Snapdragon 850: Always Connected PCs sollen 30 Prozent schneller werden

Der Snapdragon 850 ist Qualcomms zweiter Chip für Notebooks mit Windows 10 on ARM. Vor allem die Leistung steigt laut Hersteller signifikant, auch die Laufzeit soll deutlich über der des Snapdragon 835 liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapdragon 850
Snapdragon 850 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Qualcomm hat die Snapdragon 850 Compute Platform vorgestellt, so lautet der vollständige Name des zweiten Chips der US-Amerikaner für Convertibles mit Windows 10 on ARM. Der Snapdragon 850 basiert auf dem Snapdragon 845 für Smartphones und folgt auf den Snapdragon 835, der in bisherigen Notebooks wie dem kaum verfügbaren Asus Nova Go verbaut ist. Generell hatten die W10oA-Geräte bisher einen schlechten Start - das soll sich ändern.

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager (m/w/d)
    nicos AG, Münster
  2. IT Servicetechniker (w/m/d) Service Desk
    Bechtle Onsite Services GmbH, Chemnitz, Neckarsulm
Detailsuche

Der Snapdragon 850 weist eine höhere thermische Verlustleistung als der Snapdragon 845 auf, da die Kühlung in einem Convertible besser ausfällt als in einem Smartphone. Das alleine sorgt bereits für eine gestiegene Performance, zudem hob Qualcomm die Taktraten minimal an: Vier der acht Kryo-CPU-Kerne laufen mit bis zu 2,95 GHz statt 2,8 GHz. Verglichen zum Snapdragon 835 soll die CPU- und die iGPU-Leistung um 30 Prozent steigen und die Akkulaufzeit um 20 Prozent. Dabei hilft, dass der neue Chip im 10LPP- statt im 10LPE-Verfahren gefertigt wird.

An den Funktionsblöcken des Snapdragon 845 hat Qualcomm nichts geändert, der Snapdragon 850 nutzt ergo die gleichen: Neben den Kryo 385 und der Adreno 630 genannten Grafikeinheit sind dies das X20-Modem mit 1,2 GBit/s Downstream, der Hexagon-685-DSP und Spectra-280-ISP. Daher kann der Chip nun auch 4K mit 60 fps und HDR mit H.265 encodieren und wie gehabt abspielen. Die höhere AI-Leistung dank INT8 wird unter anderem für Microsofts Cortana genutzt, da das Windows-ML-Framework verwendet.

Mit dem April-2018-Update für Windows 10 on ARM hat das Betriebssystem wichtige Verbesserungen erhalten, welche die Plattform zusammen mit dem Snapdragon 850 aufwerten sollen: Es gibt den Edge-Browser nun als 64-Bit-Version und aufgrund des 64-Bit-SDKs für Win32-Anwendungen können Legacy-Apps als native ARM64-Anwendungen laufen. Das erhöht die Kompatibilität und die Leistung.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Erste Geräte mit Snapdragon 850 und Windows 10 on ARM erwartet Qualcomm noch 2018 - unter anderem scheint auch Dell ein Convertible vorzubereiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoins behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoins behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Künftiger Tile-Besitzer: Life360 betreibt Handel mit Standortdaten seiner Nutzer
    Künftiger Tile-Besitzer
    Life360 betreibt Handel mit Standortdaten seiner Nutzer

    Die App Life360 ermöglicht die Echtzeitüberwachung von Familienmitgliedern. Die erfassten Standortdaten verkauft der Betreiber offenbar weiter.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /