Abo
  • IT-Karriere:

Snapdragon 850: Always Connected PCs sollen 30 Prozent schneller werden

Der Snapdragon 850 ist Qualcomms zweiter Chip für Notebooks mit Windows 10 on ARM. Vor allem die Leistung steigt laut Hersteller signifikant, auch die Laufzeit soll deutlich über der des Snapdragon 835 liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapdragon 850
Snapdragon 850 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Qualcomm hat die Snapdragon 850 Compute Platform vorgestellt, so lautet der vollständige Name des zweiten Chips der US-Amerikaner für Convertibles mit Windows 10 on ARM. Der Snapdragon 850 basiert auf dem Snapdragon 845 für Smartphones und folgt auf den Snapdragon 835, der in bisherigen Notebooks wie dem kaum verfügbaren Asus Nova Go verbaut ist. Generell hatten die W10oA-Geräte bisher einen schlechten Start - das soll sich ändern.

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, deutschlandweit
  2. EUROGATE Intermodal GmbH, Hamburg

Der Snapdragon 850 weist eine höhere thermische Verlustleistung als der Snapdragon 845 auf, da die Kühlung in einem Convertible besser ausfällt als in einem Smartphone. Das alleine sorgt bereits für eine gestiegene Performance, zudem hob Qualcomm die Taktraten minimal an: Vier der acht Kryo-CPU-Kerne laufen mit bis zu 2,95 GHz statt 2,8 GHz. Verglichen zum Snapdragon 835 soll die CPU- und die iGPU-Leistung um 30 Prozent steigen und die Akkulaufzeit um 20 Prozent. Dabei hilft, dass der neue Chip im 10LPP- statt im 10LPE-Verfahren gefertigt wird.

An den Funktionsblöcken des Snapdragon 845 hat Qualcomm nichts geändert, der Snapdragon 850 nutzt ergo die gleichen: Neben den Kryo 385 und der Adreno 630 genannten Grafikeinheit sind dies das X20-Modem mit 1,2 GBit/s Downstream, der Hexagon-685-DSP und Spectra-280-ISP. Daher kann der Chip nun auch 4K mit 60 fps und HDR mit H.265 encodieren und wie gehabt abspielen. Die höhere AI-Leistung dank INT8 wird unter anderem für Microsofts Cortana genutzt, da das Windows-ML-Framework verwendet.

Mit dem April-2018-Update für Windows 10 on ARM hat das Betriebssystem wichtige Verbesserungen erhalten, welche die Plattform zusammen mit dem Snapdragon 850 aufwerten sollen: Es gibt den Edge-Browser nun als 64-Bit-Version und aufgrund des 64-Bit-SDKs für Win32-Anwendungen können Legacy-Apps als native ARM64-Anwendungen laufen. Das erhöht die Kompatibilität und die Leistung.

Erste Geräte mit Snapdragon 850 und Windows 10 on ARM erwartet Qualcomm noch 2018 - unter anderem scheint auch Dell ein Convertible vorzubereiten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS

Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /