Abo
  • Services:

Acht Kerne im 10-nm-Verfahren und keine erkennbare Drosselung

Die Kernkomponenten des Snapdragon 835 sind zum einen die acht CPU-Kerne vom Typ Kryo 280. Diese sind als Big-Little konfiguriert, also zwei sich abwechselnde 4-Kern-Sets, wobei das leistungsfähigere Vierer-Set nur bei hohen Lasten aktiv wird. Als GPU ist Adreno 540 verbaut.

  • Im Qualcomm QDR ist viel Platz. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Für Benchmarks ist das Qualcomm QDR geeignet. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Mit dem 1440p-Display zeigte das Entwickler-Smartphone ein typisches Panel für diese Geräteklasse. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der SDM835 (m.) ist dank 10-nm-Verfahren recht klein. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Im Qualcomm QDR ist viel Platz. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Zirndorf bei Nürnberg
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Gefertigt wird das Ganze im 10-nm-LPE-Verfahren (Low Power Early, FinFET), was deutliche Vorteile bei der Leistungsaufnahme ermöglichen soll. In einem von Qualcomm gestellten Testaufbau wurde dies anhand einer Darstellung einer VR-Aufnahme demonstriert und deutete eine Ersparnis von etwa 30 Prozent im Vergleich zu den 82x-Snapdragons an. Das ist allerdings ein Extrembeispiel. In der Praxis ist die Standby-Zeit wichtig, und Messwerte gab es dafür nicht. Ein Smartphone im Ruhemodus mit aktiviertem Display zeigte Qualcomm beispielsweise nicht. Hier dürfte das Display hohe Leistung aufnehmen und die Unterschiede beim Prozessor dürften kaum noch auffallen.

Snapdragon ist eine Plattform

Abseits der Prozessorarchitektur gibt es noch einige Feinheiten, die vor allem die Plattform betreffen und nicht unbedingt 835-exklusiv sind. Genau deswegen will die Firma die SoCs nicht mehr als solche vermarktet sehen. Zum Snapdragon gehörten Software, Hardware und sogar Services, teilte das Unternehmen Golem.de mit. Zu Letzterem gehört etwa eine verbesserte elektronische Bildstabilisierung (EIS 3). Unterschiede zu Vorgängern zeigte Qualcomm nicht, aber nannte ein interessantes Detail: EIS 3 ist bei einigen wenigen Herstellern auch bei anderen Snapdragon-Prozessoren im Einsatz. Sie ist also gar nicht so neu, wird aber Teil des 835er-Snapdragons. Im Betrieb soll sie sehr stromsparend sein. Es ist allerdings Sache des Smartphone-Herstellers, ob EIS 3 stromsparend eingesetzt wird oder mit dem Fokus auf das perfekte Bild.

Software und Services waren in der kurzen Zeit nicht testbar, weswegen wir es bei einer groben Benennung belassen. Interessanter waren die Benchmark-Ergebnisse.

 Snapdragon 835 angetestet: Qualcomms neue High-End-PlattformSehr gut im Multicore, nicht so gut im Singlecore 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. 1,29€
  3. (-73%) 7,99€

BlackManta 23. Mär 2017

Warum ist die Performance denn enttäuschent? Ich meine, was bringt dir deine ach so tolle...

Trollversteher 22. Mär 2017

Mmm... geht mir eher umgekehrt - ich fand das alte, kantige, iPhone-Design bis zum 5s...

Trollversteher 22. Mär 2017

War auch keine Kritik an eurem Artikel! Denn hier ging es ja auch nicht um ein konkretes...

ms (Golem.de) 22. Mär 2017

Vorgeführt hatte MS die x86-Emu mit einem SD820.


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /