Abo
  • Services:
Anzeige
Snapdragon 810 Tablet MDP
Snapdragon 810 Tablet MDP (Bild: Intrinsyc)

Snapdragon 810: Erstes Smartphone mit 4 GByte RAM und USB 3.0

Snapdragon 810 Tablet MDP
Snapdragon 810 Tablet MDP (Bild: Intrinsyc)

Ein 10-Zoll-Tablet mit Ultra-HD-Auflösung und ein Smartphone mit 4 GByte DDR4-Speicher: Qualcomms Entwicklerplattformen zeigen, welche Snapdragon-basierten Geräte 2015 erscheinen dürften.

Anzeige

Intrinsyc hat die ersten Mobile Development Platforms (MDP) für Qualcomms kommenden Snapdragon 810 vorgestellt. Das System-on-a-Chip ist als Teil einer Smartphone- oder einer Tablet-MDP vorbestellbar. Mit einer MDP können Entwickler ihre Software an den Snapdragon 810 anpassen, ein Modem bietet solche Geräte nicht.

Das Referenz-Smartphone nutzt wie aktuelle Topgeräte ein 6-Zoll-Display mit IPS-Panel und QHD-Auflösung, also 2.560 x 1.600 Pixeln. Der LPDDR4-Arbeitspeicher fasst 4 GByte, die MDP ist damit die erste mit dem neuen RAM-Typ. Passend dazu ist Android Lollipop installiert, da dieses 64-Bit-Betriebssystem den kompletten Speicher adressieren kann.

  • Smartphone-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
  • Smartphone-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
  • Tablet-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
  • Tablet-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
  • Tablet-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
Smartphone-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)

Die interne, 32 GByte große eMMC (Embedded Multi Media Card) arbeitet nach dem aktuellen 5.0-Standard. Damit sind theoretisch bis zu 400 MByte pro Sekunde möglich, was älteren SSDs für Desktop-PCs entspricht. Heutige eMMCs erreichen selbst lesend selten mehr als 100 MByte pro Sekunde.

Das Smartphone-MDT erhält seine Daten entweder über ac-WLAN, Bluetooth 4.1 oder über die Micro-USB-3.0-Schnittstelle. Aktuelle Smartphones nutzen fast ausschließlich USB 2.0 in der Micro-Ausführung, eine der wenigen Ausnahmen sind das Galaxy Note 3 und das Galaxy S5.

Die 13-Megapixel-Hauptkamera des Referenz-Smartphones zeichnet UHD-Videos mit 30 fps auf, 1080p-Material nimmt sie mit 60 fps auf. Eine optische Bildstabilisierung ist ebenso vorhanden wie ein doppelter LED-Blitz.

Die Frontkamera bietet beides nicht, unterstützt aber 1080p-Videos mit 120 fps. Diese können per Micro-HDMI auf einem Fernseher angezeigt werden. Der 3.020-mAh-Akku ist auswechselbar, ein Micro-SD-Slot vorhanden.

  • Smartphone-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
  • Smartphone-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
  • Tablet-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
  • Tablet-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
  • Tablet-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)
Tablet-MDP mit Snapdragon 810 (Bild: Intrinsyc)

Die Tablet-MDP ist dem Referenz-Smartphone technisch sehr ähnlich. Größter Unterschied ist das Display, das auf 10 Zoll mit 3.840 x 2.160 Pixeln auflöst. Die eMMC fasst 64 GByte, zudem ist eine Tiefenkamera für eine Bewegungssteuerung verbaut.

Beide Entwicklerplattformen sind ab Mitte Dezember 2014 lieferbar. Das Smartphone kostet 800 und das Tablet 1.000 US-Dollar zuzüglich Mehrwertsteuer.


eye home zur Startseite
Nadja Neumann 26. Nov 2014

Zitat Golem: "Aktuelle Smartphones arbeiten fast ausschließlich mit USB 2.0 in der Micro...

JakeJeremy 25. Nov 2014

Paranoid Android 4.1 basiert auf Android 4.4 :)

The_Soap92 25. Nov 2014

Also etwa aus 30-40 cm Entfernung. Mein 27 Zoll Monitor steht auch etwa so weit weg. Ich...

Nadja Neumann 24. Nov 2014

1. Kein Tablett oder Smartphone Arm Prozessoren würde auch nur in die nähe der Leistung...

MarioWario 24. Nov 2014

Ist denn der USB-C-Stecker bei USB 3x einstreufester als die alte Steckerform - deswegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  3. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 44,99€
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: Bits und Byte

    sofries | 00:37

  2. Re: Wie konnte die Menschheit nur solange Überleben

    Hotohori | 00:29

  3. Frage

    flow77 | 00:27

  4. Re: Sinnfrage

    sneaker | 00:19

  5. Re: Wozu?

    Hotohori | 00:18


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel