Abo
  • Services:
Anzeige
Das Qualcomm MDP Tablet mit Snapdragon 805
Das Qualcomm MDP Tablet mit Snapdragon 805 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Benchmarks und Fazit

Anzeige

Für unsere Messungen stellte uns Qualcomm ein MDP-Tablet (Mobile Development Platform) zur Verfügung. Auf diesem läuft Android 4.4.2, das 10,6-Zoll-Display löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Dies erschwert den Vergleich von Onscreen-Messungen, zudem ist das dicke Tablet gut gekühlt - das SoC kann also tendenziell höhere Taktraten fahren.

  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Snapdragon 805 Überblick (Bild: Qualcomm)
  • 2,65 GHz CPU- und 600 MHz GPU-Takt (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Snapdragon 805 mit Tessellation (Bild: Qualcomm)
2,65 GHz CPU- und 600 MHz GPU-Takt (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Als Vergleichsgerät nutzen wir ein Oneplus One, das in unserem Testlabor die bisher höchsten Werte für den Snapdragon 801 erreichte. Wie beim MDP-Tablet sind 3 GByte Speicher verbaut, wenngleich Qualcomm sich beim eigenen Testgerät nur für LPDDR3-1600 entschieden hat. Mit noch flotterem Speicher dürfte der Snapdragon 805 also in einigen Benchmarks noch etwas besser abschneiden.

Die reine CPU-Geschwindigkeit des SoCs profitiert kaum von der hohen Datentransferrate, der Snapdragon 805 schlägt den Snapdragon 801 einzig durch seinen etwas höheren Maximaltakt und die besser ausbalancierten Zwischenschritte. Der größte Leistungszuwachs liegt bei 14 Prozent, im Mittel entspricht er dem Frequenzvorsprung.

  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2
  • Snapdragon 805 Überblick (Bild: Qualcomm)
  • 2,65 GHz CPU- und 600 MHz GPU-Takt (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Snapdragon 805 mit Tessellation (Bild: Qualcomm)
Qualcomm MDP Tablet, Oneplus One, jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 4.4.2

Ganz anders bei den Adreno-Grafikeinheiten: Die 420 nimmt die hohe Bandbreite dankend an und rechnet im besten Fall 51 Prozent schneller als die 330. Sowohl im Basemark X als auch im GFX Bench ist die neuere GPU grob um die Hälfte flotter, einzig im 3DMark Ice Storm Unlimited liegt sie zurück.

Generell scheint der Futuremark-Test dem Snapdragon 805 derzeit nicht zu schmecken, der Physics-Score liegt deutlich unter dem des Snapdragon 801. Wir gehen hier von einem Bug aus, der bald behoben wird.

Fazit

Der Snapdragon 805 bietet eine etwas höhere Prozessorgeschwindigkeit als sein Vorgänger und legt bei der Grafikeinheit deutlich zu. Diese ist signifikant schneller, bietet neue Funktionen sowie Schnittstellen-Support und der Image Signal Processor ist für das 4K-Zeitalter gut gewappnet. Hierzu zählen Optionen wie bis zu 55 Megapixel, was beispielsweise für Video-in-Video interessant ist.

Wie gut die neuen Effizienzverbesserungen funktionieren, die den Snapdragon 805 sparsamer machen sollen als den Snapdragon 801, konnten wir zwar an Demo-Stationen in London sehen, aber nicht selbst messen. Das LTE-Cat6-Modem 9x35 ist zwar ein eigener Chip, wird aber bereits im 20-nm-Verfahren gefertigt und unterstützt angepasste Spannungen dank Envelope Tracking.

In Deutschland dürfte das Samsung Galaxy S5 Broadband LTE-A unter anderem Namen zur Ifa im September 2014 erscheinen, wenngleich nicht gesichert ist, ob auch hier ein QHD-Display (2.560 x 1.440) verbaut ist.

 Snapdragon 805 ausprobiert: Qualcomms 32-Bit-Bandbreitenmonster

eye home zur Startseite
Crass Spektakel 18. Jul 2014

Wann gibt es das als ATX-Board mit PCIE-Steckplätzen?

MarkusXXX 17. Jul 2014

64 Bit hat man vor allem deswegen eingeführt, damit man ohne Klimmzüge mehr als 4GB RAM...

ms (Golem.de) 15. Jul 2014

Ja, die Sache mit dem effektiven Takt ... hab es angepasst.

QDOS 14. Jul 2014

Könnte schwierig werden, wenn D3D9 COM Schnittstellen nicht unterstützt werden: http...

ms (Golem.de) 14. Jul 2014

Danke, da lag die 2 zu nahe bei der 3.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  2. Softship AG, Hamburg
  3. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  4. aiticon GmbH, Frankfurt am Main, Hoppstädten-Weiersbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,49€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Frequenzvermüllung

    kazhar | 06:10

  2. Re: Realitätsflucht

    NMN | 06:05

  3. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    ArcherV | 05:55

  4. Re: LTI = Lifetime Insurance

    ArcherV | 05:49

  5. Re: Vermenschlichung ist fastal

    Mett | 05:38


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel