Snapdragon 8 Gen1 (Benchmarks): Die Vulkan-Performance ist Trumpf

Qualcomm hat beim Snapdragon 8 Gen1 neben der CPU-Geschwindigkeit vor allem die Grafikleistung für moderne Spiele beeindruckend verbessert.

Ein Test von veröffentlicht am
Mehrere QRDs mit dem Snapdragon 8 Gen1
Mehrere QRDs mit dem Snapdragon 8 Gen1 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der Snapdragon 8 Gen1 stellt die Basis für viele Top-Smartphones, die 2022 in den Handel kommen werden. Neben der 4-nm-Fertigung sind es insbesondere die überarbeiteten Funktionsblöcke, die das System-on-a-Chip von Qualcomm schneller machen als den bisherigen Snapdragon 888, der 2021 in vielen Geräten steckte.

Stellenmarkt
  1. SAP-ABAP-Entwickler (m/w/d) SAP PP und PP/DS (APO) - Produktionsplanung und Supply Chain
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Junior Project Manager Product (m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Die 1+3+4 Konfiguration der ARMv9-Kerne im Snapdragon 8 Gen1 setzt sich aus einem Cortex-X2, drei Cortex-A710 und vier Cortex-A510 zusammen; hinzu kommen 6 MByte L3-Cache. Laut Hersteller soll die CPU-Performance um bis zu 20 Prozent steigen oder aber bei gleicher Geschwindigkeit der Energiebedarf verglichen zum Snapdragon 888 um bis zu 30 Prozent sinken.

Passend dazu gibt es die Adreno-730-Grafikeinheit, hier verspricht Qualcomm bis zu 30 Prozent mehr Leistung (OpenGL ES) und bis zu 60 Prozent Zuwachs (Vulkan) sowie einen 25 Prozent geringeren Strombedarf. Möglich wird das durch 30 Prozent mehr ALUs/TMUs und zusätzliche ROPs bei über 800 MHz, außerdem wurde für Vulkan der Fokus auf eine parallele Ausführung von Compute und Grafik gelegt.

Kleiner CPU- und großer GPU-Sprung

Um die Herstellerangaben zu prüfen, hatten wir Zugriff auf ein sogenanntes QRD - also ein Qualcomm Reference Device. Vor einigen Jahren waren das sehr voluminöse Smartphones, die Modelle der vergangenen Generationen hingegen entsprechen weitestgehend Geräten, wie sie später auch von Partnern vertrieben werden.

  • Qualcomm Reference Devices, Apple iPhone 13 Pro Max (Bild: Golem.de)
  • Qualcomm Reference Devices, Apple iPhone 13 Pro Max (Bild: Golem.de)
  • Qualcomm Reference Devices, Apple iPhone 13 Pro Max (Bild: Golem.de)
  • Qualcomm Reference Devices, Apple iPhone 13 Pro Max (Bild: Golem.de)
  • Qualcomm Reference Devices, Apple iPhone 13 Pro Max (Bild: Golem.de)
Qualcomm Reference Devices, Apple iPhone 13 Pro Max (Bild: Golem.de)
Snapdragon 888Snapdragon 8 Gen1
CodenameSM8350 alias Lahaina SM8450 alias Waipio
FertigungSamsung 5LPESamsung 4 nm EUV
CPU (1+3+4)X1 @ 2,84 GHz / A78 @ 2,42 GHz / A55 @ 1,8 GHzX2 @ 3,0 GHz / A710 @ 2,5 GHz / A510 @ 1,8 GHz
GrafikAdreno 660Adreno 730
DSP/NPU*Hexagon 780 @ 26 TOPSHexagon
SLC4 MByte6 MByte
SpeicherLPDDR5-6400 @ 64 BitLPDDR5-6400 @ 64 Bit
ISP Spectra 680 @ 14 Bit @ 2,7 GPix/s Spectra @ 18 Bit @ 3,2 GPix/s
ModemX60 @ 7,5 GBit/s down & 3,0 GBit/s up X65 @ 10 GBit/s down & 3,5 GBit/s up
Spezifikationen des Snapdragon 8 Gen1 *TOPS von CPU+GPU+DSP
Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im die Prozessorgeschwindigkeit testenden Geekbench 5 sehen wir einen Zuwachs von 10 Prozent auf einem CPU-Kern und einen von 3 Prozent auf allen acht; diese geringen Steigerungen liegen laut Qualcomm für diesen Benchmark allerdings im Rahmen der Erwartungen. Am größten fällt das Plus bei der Integer-Leistung aus, bei Crypto und Gleitkomma ist es etwas weniger.

Deutlich besser sieht es bei der GPU-Performance aus, gerade wenn die moderne Vulkan-Grafikschnittstelle statt des alten OpenGL ES verwendet wird: Im 3DMark Wild Life Extreme Unlimited mit 4K-Auflösung ist die Adreno 730 des Snapdragon 8 Gen 74 Prozent flotter als die Adreno 660 des Snapdragon 888, im Aztec High Tier des GFXBench 5 mit 1440p sieht es ähnlich aus.

Samsung Galaxy S21 5G, Android Smartphone ohne Vertrag, Triple-Kamera, Infinity-O Display, 128 GB Speicher, leistungsstarker Akku, Phantom Gray

Während die CPU-Leistung somit an die eines Apple A13 heranreicht, holt der Snapdragon 8 Gen1 bei der GPU-Performance den aktuellen Apple A15 ein. Was die Benchmarks allerdings nicht aufzeigen, ist die Effizienz - also wie viel Watt die SoCs für die einzelnen Workloads benötigen. Auch haben wir (vorerst) keine Vergleichswerte für die künstliche Intelligenz vorliegen, da hier unterschiedliche Formate und oft sehr kleine Bilder verwendet werden.

Qualcomm weist zu Recht darauf hin, dass F16 oder gar FP32 in der Praxis kaum Anwendung finde und primär INT8 verwendet werde. Der AI-Benchmark gibt zwar Werte für mehrere Formate aus, das Eingabematerial ist mit 96 x 96 bis 512 x 512 Pixel meilenweit von Smartphone-Fotos entfernt. Hier sind 4.000 x 3.000 Pixel oder mehr Standard, bei denen dann Computational Photography per AI angewandt wird.

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von Qualcomm hin am Snapdragon Summit auf Big Island teilgenommen, die Reise- und Hotelkosten wurden anteilig von Qualcomm übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /