• IT-Karriere:
  • Services:

Snapdragon 768G: Qualcomm macht Oberklasse-SoC schneller

Mehr Takt für CPU-Kerne und Grafikeinheit beim Snapdragon 768G.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Snapdragon-Chip
Ein Snapdragon-Chip (Bild: Qualcomm)

Qualcomm hat den Snapdragon 768G vorgestellt, das System-on-a-Chip ist eine beschleunigte Version des Snapdragon 765G von Dezember 2019. Es bleibt bei acht CPU-Kernen in einer 1+1+6-Konfiguration, wobei der Takt des schnellsten Cores von 2,4 GHz auf 2,8 GHz und der des anderen von 2,2 GHz auf 2,4 GHz erhöht wurde. Die Adreno 620 soll trotz gleicher Bezeichnung eine 15 Prozent gestiegene GPU-Leistung aufweisen.

Das restliche SoC ist unverändert: Der Snapdragon 768G hat ein integriertes Multi-Mode-Mode für 5G und LTE, das Baseband unterstützt mmWave und sub-6-GHz für bis zu 3,7 GBit/s im Downstream. Als Speicher wird LPDDR4X-4266 mit 32 Bit unterstützt, der Bildprozessor kann mit HDR10+ umgehen. Die Fertigung des Snapdragon 768G erfolgt im 7LPP-Verfahren bei Samsung Foundry. Das erste Gerät mit dem SoC ist das Redmi K30 5G Racing Edition.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-91%) 1,20€
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

    •  /