Abo
  • IT-Karriere:

Snapdagon 865: Qualcomms nächstes SoC hat integriertes 5G

Gerade erst wurden Geräte mit dem Snapdragon 855 vorgestellt, da spricht Qualcomm schon über den Nachfolger: Der kommende Chip benötigt kein externes 5G-Modem mehr, sondern es sitzt mit im SoC.

Artikel veröffentlicht am ,
Der aktuelle Snapdragon 855 braucht noch ein externes 5G-Modem.
Der aktuelle Snapdragon 855 braucht noch ein externes 5G-Modem. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Qualcomm hat bekanntgegeben, dass der nächste Snapdragon-Chip für Smartphones ein integriertes 5G-Modem aufweisen wird. Der bisherige Snapdragon 855 benötigt hierfür das dedizierte Snapdragon X50, ohne ist bei LTE bereits Schluss. Der kommende Chip, nennen wir ihn Snapdragon 865, wird ein Snapdragon X55 enthalten, welches bisher nur als Stand-alone-Version verfügbar ist. Die Integration war abzusehen, da Qualcomm seit vielen Jahren nahezu ausschließlich sogenannte MSMs entwickelt.

Stellenmarkt
  1. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg

Der Hersteller unterscheidet zwischen APs (Application Processors) ohne Modem - der Snapdragon 835 war ein solch seltenes Modell - und zwischen MSMs (Mobile Station Modem) mit integriertem Baseband. Üblicherweise wird ein schnelles Modem entwickelt und einzeln an Partner wie Oneplus und früher auch Apple verkauft und einige Monate später erscheint dann ein Chip, welcher das Baseband in leicht abgewandelter Form integriert - teils ist der Fertigungsprozess ein anderer, was ergo Anpassungen erfordert.

  • Der nächste Snapdragon wird ein X55-Modem für 5G integrieren. (Bild: Qualcomm)
  • Notebook-Hersteller kombinieren den Snapdragon 8cx mit dem X50-Modem für 5G. (Bild: Qualcomm)
Der nächste Snapdragon wird ein X55-Modem für 5G integrieren. (Bild: Qualcomm)

Laut Hersteller erreicht das Snapdragon X24 im Snapdragon 855 bis zu 2 GBit/s im Downstream, das zusätzliche Snapdragon X50 schafft bis zu 5 GBit/s. Da der nächste Chip das Snapdragon X55 integriert, sind es hier bis zu 2,5 GBit/s im LTE-Betrieb und bis zu 7 GBit/s im 5G-Netz. Diese Angaben stellen das theoretische Maximum dar, da sie nur mit entsprechendem Ausbau des Mobilfunknetzes und in der Mitte einer Zelle umsetzbar sind. Am Rand davon oder ohne 5G-Masten ist die Geschwindigkeit dementsprechend geringer.

Für Notebooks sieht Qualcomm den Snapdragon 8cx vor, welcher ebenfalls mit dem Snapdragon X50 gekoppelt werden kann. Lenovo hat ein 5G-Notebook mit dieser SoC-Kombination angekündigt, denkbar wäre ein Thinkpad-Modell statt des bisherigen Yoga C630 mit Snapdragon 850.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

ms (Golem.de) 26. Feb 2019

Auch bei LTE braucht's Antennen ^^ aber für 5G halt zusätzliche ...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /