Abo
  • Services:
Anzeige
Die Snap Spectacles in ihrer Hülle
Die Snap Spectacles in ihrer Hülle (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans

Die Snap Spectacles in ihrer Hülle
Die Snap Spectacles in ihrer Hülle (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Snapchat-Brille Spectacles hat in den USA einen regelrechten Hype verursacht - was zum großen Teil am eingeschränkten Verkauf lag. Seit kurzem ist die Kamera-Sonnenbrille online bestellbar. Wir haben uns ein Modell kommen lassen und es ausprobiert.
Ein Test von Tobias Költzsch

Der Wind pfiff ungewöhnlich stark und kalt über den Platz vor dem Hotel und Casino Monte Carlo in Las Vegas, als wir zu dritt den Spectacles-Verkaufsautomaten suchten. Snap, das Unternehmen hinter dem sozialen Netzwerk Snapchat, war so klug gewesen, zur Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas einen Verkaufsautomaten für seine hochgradig gehypte Kamerabrille unweit des Strips aufzustellen.

Anzeige

Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten: Wir waren einen Tag zu spät dran - Pech gehabt, wir mussten ohne die Kamerabrille wieder nach Deutschland fliegen, wo sie bis heute nicht erhältlich ist. Die Verkaufsstrategie - kurzfristig bekanntgegebene, zeitlich begrenzte Verkäufe an speziellen Automaten - half dem Hersteller Snap, seine Kamerabrille in den USA in kurzer Zeit zu einem gefragten Objekt der Begierde zu machen.

  • Die Snap Spectacles werden in einer stabilen Box geliefert, die einen Akku enthält. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Box dient als Aufbewahrungshülle und lädt die Brille bis zu vier Mal komplett auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird die Brille über metallische Kontakte. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera der Spectacles ist neben dem rechten Glas eingebaut und durch einen auffälligen gelben Kreis markiert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gleichzeitig leuchtet auf der linken Vorderseite ein LED-Ring auf, sobald die Aufnahme gestartet wurde.
  • Die Spectacles können aktuell nur in den USA bestellt werden. Nutzer aus Deutschland müssen die Brille über einen Versandimporteur bestellen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nicht jedem steht Snaps Kamerabrille ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Snap Spectacles werden in einer stabilen Box geliefert, die einen Akku enthält. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Dabei sind Brillen mit eingebauter Kamera nicht neu; die Snap Spectacles lassen sich jedoch direkt mit der Snapchat-App auf einem iPhone oder Android-Smartphone verbinden und synchronisieren die Aufnahmen automatisch. Die zehnsekündigen Filmchen lassen sich so leicht versenden oder zu einer Story zusammenfügen, zu einem 24 Stunden lang einsehbaren Beitrag.

Bestellung nur über Import aus den USA möglich

In den USA kann Snapchats Kamerabrille seit kurzem einfach online bestellt werden, außerhalb Nordamerikas wird aber kein Versand angeboten. Über einen Versandservice können derartig geografisch limitierte Produkte aber dennoch in andere Länder wie Deutschland importiert werden - was wir genutzt haben. Nach ungefähr zwei Wochen haben wir ein schwarzes Modell der Spectacles in den Händen halten können. Der kalte Wind in Las Vegas war sofort vergessen.

Die Sonnenbrille kommt in einer stabilen gelben Box, die gleichzeitig als Etui und Ladestation dient. Der in der Hülle eingebaute Akku reicht aus, um die Spectacles ungefähr vier Mal komplett aufzuladen - danach muss die Box selbst geladen werden. Bei gelegentlichen Videoaufnahmen reichte der in der Brille selbst eingebaute Akku bei uns zwei Tage lang aus. Mit dem Ladekabel können wir entweder die Spectacles direkt aufladen oder indirekt über die Ladeschale.

Auch das schwarze Modell ist auffällig

Wir haben uns das schwarze Modell der Brille bestellt - in dem Glauben, damit etwas unauffälliger als mit den roten oder türkisen Spectacles auszusehen. Dabei haben wir nicht bedacht, dass die gelben Ringe um das Kameraobjektiv und die Aufnahmeanzeige bei der schwarzen Brille besonders "flashy" wirken. Unauffällig sind die Spectacles damit nicht.

Hochwertig verarbeitete Sonnenbrille 

eye home zur Startseite
superdachs 04. Mai 2017

Seit Jahren kann man bei pearl Kamerasonnenbrillen kaufen die wesentlich unauffälliger...

Themenstart

Niaxa 28. Apr 2017

Also bei aller Liebe... hier ist mit noch so viel Wohlwollen und bei noch so großer...

Themenstart

tearcatcher 27. Apr 2017

kwT

Themenstart

Milber 27. Apr 2017

... aus dem letztjährigen Felix-Magath-lookalike Wettbewerb. Der hat die nämlich schon...

Themenstart

ChMu 27. Apr 2017

Aber die Hauptfrage wurde nicht geklaert. was ist Snapchat? Hat das was mit Pokemons zu...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  2. ReboPharm Arzneimittelvertriebsgesellschaft mbH, Bocholt
  3. T-Systems International GmbH, München, Nürnberg
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 49,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Hähhh...

    Ninos | 03:04

  2. Re: Die Bandbreite ist eine Sache, die Latenz...

    -fraggl- | 03:01

  3. Re: Bin ich eig. der einzige, der an die Traffic...

    sofries | 01:53

  4. Re: Frequenzvermüllung

    ShaDdoW_EyE | 01:51

  5. Fake News?

    Friedhelm | 01:43


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel