Abo
  • Services:
Anzeige
Die Snap Spectacles in ihrer Hülle
Die Snap Spectacles in ihrer Hülle (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Niedrige Auflösung und ungewöhnliches Format

Die Videos haben eine Auflösung von 800 x 800 Pixeln, was für das Teilen in sozialen Netzwerken ausreicht - für mehr allerdings auch nicht. Die Farbwiedergabe ist gut, die Belichtung ebenso.

  • Die Snap Spectacles werden in einer stabilen Box geliefert, die einen Akku enthält. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Box dient als Aufbewahrungshülle und lädt die Brille bis zu vier Mal komplett auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird die Brille über metallische Kontakte. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera der Spectacles ist neben dem rechten Glas eingebaut und durch einen auffälligen gelben Kreis markiert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gleichzeitig leuchtet auf der linken Vorderseite ein LED-Ring auf, sobald die Aufnahme gestartet wurde.
  • Die Spectacles können aktuell nur in den USA bestellt werden. Nutzer aus Deutschland müssen die Brille über einen Versandimporteur bestellen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nicht jedem steht Snaps Kamerabrille ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Nicht jedem steht Snaps Kamerabrille ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wer die Videos anderweitig weiterverwenden möchte, kann das tun: Nach dem Import lassen sich die Aufnahmen exportieren und auf dem Smartphone abspeichern. Diese exportierten Videos haben ein ungewöhnliches Format: Sie sind ähnlich wie eine Fisheye-Aufnahme rund und haben einen breiten, weißen Rahmen. Als bildschirmfüllenden Ausschnitt, wie wir ihn uns in der Snapchat-App anschauen können, können wir die Aufnahmen nach dem Export nicht mehr ohne weiteres betrachten. Entsprechend sehen sie als Video-Upload bei Facebook etwas gewöhnungsbedürftig aus.

Anzeige

Auflösung reicht nicht für Weiterverarbeitung aus

Um die Videos mit einem Schnittprogramm weiterzuverarbeiten, empfinden wir die Qualität der Spectacles als zu gering. Um professionelle Aufnahmen aus der Ich-Perspektive aufzunehmen, ist eine Actionkamera mit Headmount sicherlich die bessere Wahl - auch wenn die Snapchat-Brille bequemer ist.

Bei der Nutzung der Spectacles in Deutschland sind rechtliche Aspekte zu beachten. Solange die Brille dazu verwendet wird, direkt Freunde aufzunehmen und diese Videos in deren Wissen und Einverständnis bei Snapchat zu posten, ist die rechtliche Lage unkompliziert. Schwieriger wird es, wenn die Snapchat-Brille beispielsweise dazu verwendet wird, einen Tag aufzuzeichnen und in diesem Zuge auch Aufnahmen von Straßenszenen gemacht werden.

Gesetzeslage in Deutschland kompliziert

In Deutschland hat der Gesetzgeber den Rahmen darüber, welche Art von Aufnahmen von unbekannten Personen gemacht werden dürfen, sehr eng gesteckt. Grundsätzlich erfordern Aufnahmen von wiedererkennbaren Personen deren Einverständnis. Das Kunsturhebergesetz (KUG) sieht allerdings Ausnahmen vor, da mit einer derartig eng gefassten Regelung jegliche Foto- und Videoaufnahmen im Straßenland unmöglich wären.

So dürfen beispielsweise Bilder mit Personen darauf veröffentlicht werden, wenn sie nicht wiederzuerkennen sind - also beispielsweise das Gesicht oder eindeutige Körpermerkmale nicht sichtbar sind. Auch wenn die abgebildete Person ihr Einverständnis für die Aufnahme und deren Verbreitung gegeben hat, ist diese möglich. Hier bewegt sich der Spectacles-Nutzer aber in einem rechtlichen Minenfeld, da derartige Einverständniserklärungen sehr genau formuliert sein müssen.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Zusätzlich formuliert KUG einige Ausnahmen, die Aufnahmen im öffentlichen Raum trotz erkennbarer Personen ermöglichen. Neben Bildern, die Personen der Zeitgeschichte beinhalten, sind beispielsweise auch Aufnahmen rechtlich zulässig, bei denen Personen nur Beiwerk sind - also problemlos weggelassen werden können und dadurch den Inhalt des Bildes nicht verändern. Der Fokus darf dann nicht auf den abgebildeten Personen liegen.

Insgesamt betrachtet ist die rechtliche Situation in Deutschland sehr stark reglementiert. Würden wir mit den Spectacles auf der Nase beispielsweise in der U-Bahn filmen und diese Aufnahmen anschließend bei Snapchat verbreiten, dürfte dies bereits gegen die Regelungen des KUG verstoßen. Vor der Nutzung der Brille sollten sich Träger in Deutschland dieser Einschränkungen bewusst sein.

 Spaßige Aufnahmen mit FreundenVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
superdachs 04. Mai 2017

Seit Jahren kann man bei pearl Kamerasonnenbrillen kaufen die wesentlich unauffälliger...

Themenstart

Niaxa 28. Apr 2017

Also bei aller Liebe... hier ist mit noch so viel Wohlwollen und bei noch so großer...

Themenstart

tearcatcher 27. Apr 2017

kwT

Themenstart

Milber 27. Apr 2017

... aus dem letztjährigen Felix-Magath-lookalike Wettbewerb. Der hat die nämlich schon...

Themenstart

ChMu 27. Apr 2017

Aber die Hauptfrage wurde nicht geklaert. was ist Snapchat? Hat das was mit Pokemons zu...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  3. WKM GmbH, München
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  2. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  3. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  4. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  5. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  6. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  7. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  8. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  9. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  10. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Ohne Subvention? Das klingt zu schön um wahr...

    Ovaron | 10:24

  2. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    violator | 10:22

  3. Re: Pay to Win?

    Ovaron | 10:17

  4. Re: Offenbar finden alle Git gut, aber

    Kleba | 10:14

  5. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    Trollifutz | 10:12


  1. 09:01

  2. 17:40

  3. 16:40

  4. 16:29

  5. 16:27

  6. 15:15

  7. 13:35

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel