Abo
  • Services:
Anzeige
Die Snap Spectacles in ihrer Hülle
Die Snap Spectacles in ihrer Hülle (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Spaßige Aufnahmen mit Freunden

Gut eignen sich die Spectacles für Momente, in denen wir zusammen mit Freunden unterwegs sind und gemeinsam etwas erleben. Dann lassen sich dank der Ich-Perspektive witzige kleine Filmchen drehen. Als nicht eingefleischte Snapchat-Nutzer ist die Zehnsekundengrenze für uns gewöhnungsbedürftig - das gehört aber zum Konzept der Brille.

  • Die Snap Spectacles werden in einer stabilen Box geliefert, die einen Akku enthält. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Box dient als Aufbewahrungshülle und lädt die Brille bis zu vier Mal komplett auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird die Brille über metallische Kontakte. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera der Spectacles ist neben dem rechten Glas eingebaut und durch einen auffälligen gelben Kreis markiert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gleichzeitig leuchtet auf der linken Vorderseite ein LED-Ring auf, sobald die Aufnahme gestartet wurde.
  • Die Spectacles können aktuell nur in den USA bestellt werden. Nutzer aus Deutschland müssen die Brille über einen Versandimporteur bestellen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nicht jedem steht Snaps Kamerabrille ... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Kamera der Spectacles ist neben dem rechten Glas eingebaut und durch einen auffälligen gelben Kreis markiert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Aufnahmen werden im internen Speicher der Spectacles gesichert, der ungefähr 200 Snaps fasst. Überspielt werden sie drahtlos per Bluetooth oder WLAN, sobald der Nutzer die Snapchat-App öffnet. Ohne Snapchat-Konto und die App kommen wir nicht an die Aufnahmen heran - nach dem Import können sie aber exportiert und anderweitig verwendet werden.

Anzeige

Einfache Synchronisation mit Snapchat-App

Bevor wir die Aufnahmen importieren können, müssen wir allerdings die Brille mit unserem Snapchat-Konto verknüpfen. Das geht relativ einfach über die Snapchat-App, sowohl unter Android als auch unter iOS. Wir müssen lediglich mit den Spectacles auf der Nase unseren Snapcode anschauen, dann erfolgt die Verbindung automatisch.

Auch das Überspielen aufgenommener Snaps erfolgt ohne unser Zutun: Bei einem iPhone werden zunächst per Bluetooth niedrig aufgelöste Versionen der Snaps übertragen. Per Knopfdruck können wir anschließend HD-Versionen anfordern, die dann über ein WLAN-Netzwerk überspielt werden. Bei Android-Smartphones werden diese HD-Versionen automatisch überspielt, nachdem der letzte SD-Snap übertragen wurde - auch hier wird erst Bluetooth genutzt, danach WLAN.

Die Synchronisation ist komfortabel und einfach. Die auf unser Smartphone übertragenen Snaps lassen sich nach dem Import bearbeiten und als Snapchat-Nachrichten verschicken oder als Story hochladen. Die Bearbeitung unterscheidet sich dabei nicht von der herkömmlicher Snapchat-Videos.

Snapchat zoomt die Videos heran

Schauen wir uns die Aufnahmen in der Snapchat-App an, wird die Ansicht leicht herangezoomt; auf diese Weise haben wir ein bildschirmfüllendes Bild, das jedoch nicht vollständig ist. Die außerhalb des Displays liegenden Bildteile können wir einsehen, indem wir unser Smartphone drehen und leicht bewegen.

 Hochwertig verarbeitete SonnenbrilleNiedrige Auflösung und ungewöhnliches Format 

eye home zur Startseite
Prinzeumel 06. Jun 2017

Ja also duuu 16 warst. Der gleiche satz kommt auch immer vom opa. Na als wir 16 waren...

Themenstart

amagol 06. Jun 2017

Schau dich einfach mal um wieviele Schulkinder (pre-teen) heutzutage mit einem viele...

Themenstart

Cystasy 05. Jun 2017

Beweis: https://trends.google.de/trends/explore?q=Snap%20Spectacles,Google%20Glas Selbst...

Themenstart

css_profit 05. Jun 2017

Das kann man natürlich nicht deaktivieren bzw. einfach zukleben. Nö dann geht der Alarm...

Themenstart

deefens 05. Jun 2017

Würde zu gerne wissen wer sich mit sowas auf der Nase aus dem Haus traut.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IHK für München und Oberbayern, München
  2. ROMACO Pharmatechnik GmbH, Karlsruhe
  3. Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Lucidcam

    3D-Kamera mit 180-Grad-Sicht kommt in den Handel

  2. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  3. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  4. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  5. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  6. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  7. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  8. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  9. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  10. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Re: Viel viel zu spät. Viel.

    AIM-9 Sidewinder | 07:16

  2. Re: Jeder Anbeiter MUSS klagen..

    chefin | 07:13

  3. Re: Schlechter Artikel

    Vielfalt | 07:07

  4. Re: Was genau ist hier das Besondere?

    NaruHina | 07:06

  5. Re: Industrie dort ansiedeln, wo die Ressourcen sind

    der_Volker | 07:03


  1. 07:16

  2. 14:37

  3. 14:28

  4. 12:01

  5. 10:37

  6. 13:30

  7. 12:14

  8. 11:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel