Abo
  • Services:

Snail Mail: Piratenpartei plant Mitgliederbefragung per Brief

Der neue Vorstand der Piratenpartei will eine Mitgliederbefragung zur politischen Ausrichtung der Partei durchführen. Dabei setzt er auf einen für die Internetpartei ungewöhnlichen Weg: die Post.

Artikel veröffentlicht am ,
Mitglieder der Piratenpartei (2009 in Berlin): sinnfreie Diskussion um Abspaltung
Mitglieder der Piratenpartei (2009 in Berlin): sinnfreie Diskussion um Abspaltung (Bild: Tobias Schwarz/Reuters)

Der neue Vorstand der Piratenpartei will alle Mitglieder befragen: Die 28.000 Parteimitglieder sollen über die künftige Ausrichtung der Partei abstimmen, sagte der Parteivorsitzende Stefan Körner im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Dabei setzen die Piraten auf einen traditionellen Verbreitungsweg: Die Befragten sollen per Brief abstimmen.

Stellenmarkt
  1. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten/Oberntudorf
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen

Es gebe keine Software, mit der eine verbindliche Mitgliederbefragung online abgewickelt werden könne, sagte Körner. Außerdem seien IT-Systeme anfällig für Manipulationen. "Deswegen werden wir den ersten Basisentscheid jetzt wohl ganz konventionell, ganz herkömmlich auf Papier durchführen."

20 Anträge

Die Mitglieder sollen über 20 Anträge abstimmen. Welche das sein werden, stehe allerdings noch nicht fest. Körner glaubt, dass eine solche Basisentscheidung der notorisch zerstrittenen Partei die Möglichkeit biete, sich ihrer gemeinsamen Ziele zu vergewissern.

Körner ist seit Ende Juni neuer Vorsitzender der Piratenpartei. Drei Monate zuvor, im März, waren drei von sieben Mitgliedern des Parteivorstandes zurückgetreten.

Berliner Teilung

Doch Körners Wahl hat die Querelen nicht beendet: Der Berliner Landesverband erwägt eine Abspaltung von der Bundespartei. "Das ist schade, denn es hilft uns null", sagte Körner. Allerdings ließen weder die Parteisatzung noch das Parteiengesetz eine solche Abspaltung zu. "Das ist eine sinnfreie Diskussion", betonte der Parteivorsitzende.

Körner hofft, dass die zermürbenden, öffentlich ausgetragenen Debatten im Vorstand weniger werden. Er sei überzeugt, dass sich die Partei trotz Streits und Umfragetiefs aufrappeln kann: "Die Piraten sind nach wie vor wichtig."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

spiderbit 12. Aug 2014

was hat das jetzt mit dem zu tun was ich oder mein vorposter geschrieben hat?

spiderbit 12. Aug 2014

Naja das du offenbar anderer Meinung warst wie das was sich mehr oderw eniger durch...

spiderbit 11. Aug 2014

Das gab es teilweise, aber ist das wirklich fuer dich der Stil das entscheidene ob du ne...

uwe81 11. Aug 2014

Meines Erachtens hat die Piratenpartei ihre Chance vertan. Sie war neu, wurde gehypt...

daarkside 10. Aug 2014

Demokratie ist eben etwas komplexer als Fahrrad fahren. Demokratie braucht Zeit um...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /