Abo
  • Services:
Anzeige
Die WiFi-Haube für den grauen Kasten
Die WiFi-Haube für den grauen Kasten (Bild: EnBW)

Smight: EnBW entwickelt WiFi-Aufsatz für grauen Kasten

Die WiFi-Haube für den grauen Kasten
Die WiFi-Haube für den grauen Kasten (Bild: EnBW)

Ein Entwicklungsbereich des Energieversorgers EnBW hat einen Aufsatz für Multifunktionsgehäuse der Festnetzbetreiber gebaut. Damit wird WLAN im Umkreis von 100 Metern möglich. Technisch setzt es auf den DSLAM im grauen Kasten auf.

Der Energieversorger EnBW hat einen Hotspot für Multifunktionsgehäuse entwickelt. Das Gerät stammt von der Marke Smight der EnBW-Tochter Netcom. Der Smight-Hotspot für Multifunktionsgehäuse wurde erstmals in der vergangenen Woche auf der Breko-Glasfasermesse 2016 in Frankfurt am Main vorgestellt. Das Onlinemagazin Teltarif.de berichtete zuerst über den WiFi-Aufsatz.

Anzeige

Aufgrund der flexiblen Einbaumöglichkeiten soll der Smight-Hotspot mit den meisten Multifunktionsgehäusen kompatibel sein, erklärte Dirk Lehmann von IT-Engineering Smight (Smart City Light) EnBW Golem.de auf Anfrage.

Im WiFi-Bereich werde je nach Variante und abhängig vom Multifunktionsgehäuse ein Single- oder Dual-Band in den gängigen 802.11 Standards a, b, g, n und ac mit einer Reichweite von bis zu 100 Metern ausgeleuchtet.

Technisch als gewöhnlicher Endkunden-DSL-Anschluss realisiert

"Technisch setzen wir auf den DSLAM innerhalb des Multifunktionsgehäuse auf, um für einen Netzbetreiber nichts anderes als ein gewöhnlicher Endkunden-DSL-Anschluss zu sein", sagte Lehmann.

Schwerpunkt der Produktlinie Smight sind multifunktionale Straßenbeleuchtungen mit LEDs. Die Masten dienen zusätzlich auch als Ladestation für E-Fahrzeuge. Zudem sind sie mit einem Notrufknopf und Sensorik für die Erfassung von Umweltdaten ausgestattet.

Optional könne auch ein WLAN-Hotspot integriert werden. Denkbar ist laut Unternehmensangaben, weitere Übertragungstechnik und Sensorik an Lichtmasten zu installieren - zum Beispiel für Parkraummanagement, Smartphone Tracking und Verkehrszählung.

Mehrere Pilotgemeinden in Baden-Württemberg testen die Technologie, darunter Karlsruhe und Wiesloch.


eye home zur Startseite
wire-less 20. Apr 2016

macht das schon länger. Das steckt ein Cisco AP im Aufsatz.

Reddead 19. Apr 2016

Naja, man muss auch sagen, dass damals Wifi-Reichweite und -Durchsatzrate echt bescheiden...

pk_erchner 19. Apr 2016

Wpa2 Enterprise ?

M.P. 19. Apr 2016

Na - ob der durchschnittliche Golem-Leser aber mit "Multifunktionsgehäuse" mehr anfangen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  2. Elektror airsystems GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  2. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:24

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel