Abo
  • IT-Karriere:

Smartwatches: Update für Android Wear 2 angekündigt

Google hat ein Update für Android Wear 2 angekündigt. Damit soll die Bedienung vereinfacht werden; der Smartwatch-Nutzer soll schneller als bisher an seine Informationen gelangen.

Artikel veröffentlicht am ,
Update für Android Wear 2 angekündigt
Update für Android Wear 2 angekündigt (Bild: Google)

Weniger Zeit vergeuden - das ist das Motto des anstehenden Updates für Android Wear 2. Google will Smartwatch-Nutzern neue Steuerungsgesten zur Verfügung stellen, damit diese mit weniger Aktionen zu den gewünschten Informationen gelangen. Der Google Assistant erhält dabei eine nochmals prominentere Stellung innerhalb von Android Wear.

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Mit dem Update auf Android Wear 2 gibt es einen neuen Info-Stream, in dem mehrere Benachrichtigungen gebündelt werden. Damit soll der Nutzer schneller als bisher an alle Hinweise kommen, um so etwas schneller auf Messaging-Apps oder Nachrichten aus sozialen Netzwerken reagieren zu können. Es gibt also nicht mehr mehrere Karten mit Benachrichtigungen, sondern nun ein kleines App-Icon mit der Zeit des Eingangs der Benachrichtigung. Wird diese geöffnet, erscheint direkt der Text und der Nutzer hat die Möglichkeit, sofort zu antworten.

Zudem gibt es überarbeitete Schnelleinstellungen, die weiterhin erscheinen, nachdem von oben in das Uhrendisplay gewischt wurde. Die neue Gestaltung erlaubt es, zusätzliche Einstellungen unterzubringen. So ist nun Platz für bis zu sechs Schnelleinstellungen, um etwa direkt den Flugmodus umzuschalten, das Smartphone klingeln zu lassen, den Bitte-nicht-stören-Betrieb oder Betrieb zur Schonung des Akkus zu nutzen.

Leichterer Zugriff des Google Assistant

Wer mit dem Finger von links in das Uhrendisplay wischt, öffnet nun den Google Assistant. Er rückt damit stärker in den Mittelpunkt von Android Wear. Der Nutzer sieht dann unter anderem die Wetteraussichten und kann mit einem weiteren Klick die Sprachsuche starten. Falls Regen zu erwarten ist, wird der Nutzer daran erinnert, einen Regenschirm mitzunehmen. Aber auch kommende Termine, der Status eines anstehenden Flugs oder Details einer Hotelreservierung werden hier angezeigt. Zudem werden dem Nutzer Aktionen vorgeschlagen, die sie vom Google Assistant durchführen lassen können.

Wischt der Nutzer von rechts in das Display, kommt das neu gestaltete Google Fit, in dem aktuelle Gesundheitsdaten des Anwenders angezeigt werden.

Google will das Update für Android Wear 2 irgendwann im September 2018 verteilen. Dabei kann es aber passieren, dass abhängig von der verwendeten Smartwatch nicht alle Funktionen so auf die Armbanduhr gelangen. Das kann auch abhängig davon sein, in welchem Land die Uhr verwendet wird, erklärt Google ohne weitere Details.

Gegenüber 9to5Google hat Google bestätigt, dass es die Aktualisierung nicht für ältere Smartwatches gibt, für die nie ein Update auf Android Wear 2 erschienen ist. Das betrifft vor allem die Smartwatches der ersten Generation. Dazu zählen die G Watch von LG, Samsungs Gear Live, die Moto 360 (2014) von Lenovo, Sonys Smartwatch 3 sowie die Zenwatch der ersten Generation von Asus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 2,80€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 137,70€

blubbico 30. Aug 2018

Warum aktualisiert Google Android Wear und nicht Wear OS, ist das so ein Trostupdate für...

dantist 30. Aug 2018

bekommt die Huawei Watch 1 dann endlich die beiden Features "Stromsparfunktion...


Folgen Sie uns
       


Ancestors - Fazit

Mehre Millionen Jahre in einem Spiel: Dieses mutige Ziel hat sich das Indiegame Ancestors - The Humankind Odyssee gesetzt.

Ancestors - Fazit Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /