Abo
  • IT-Karriere:

Smartwatches: Google sucht Chefposition für die Entwicklung von Wearables

Baut Google eine eigene Smartwatch? Zwei Jobangebote zeigen, dass das Unternehmen zumindest eine Form von Wearables entwickeln will. Das könnte ein Vorzeigemodell für Android Wear sein, das allerdings mit etablierten Marken wie der Apple Watch konkurrieren muss.

Artikel veröffentlicht am ,
Baut Google eine eigene Smartwatch?
Baut Google eine eigene Smartwatch? (Bild: Martin Wolf/Golem.de/Montage: Golem.de)

Momentan sucht Google nach einem Bereichsleiter für Hardware Engineering für Wearables. Das Unternehmen könnte also eine eigene Strategie verfolgen, um eine Smartwatch, Smartglasses oder ein anderes Wearable-Gerät unter einger Marke zu entwickeln. Das bestätigt auch ein zweites Jobangebot, welches nach einem Design-Manager für Wearables sucht. Bewerber sollten ein Portfolio mit "exzellenten Produktdesigns" vorlegen. Außerdem sollte Sinn für aktuelle und aufkommende Trends mitgebracht werden.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Beide Stellen sollen ein Minimum an 15 Jahren Berufserfahrung in ihrem jeweiligen Gebiet vorweisen können. Dabei ist nicht ganz klar, welche Art von Wearables Google entwickeln möchte. Experimentelle Produkte wie Google Glass waren nie wirklich erfolgreich. Es könnte sich daher um eine Smartwatch handeln. Das würde erklären, warum Google diese Sparte im Januar 2019 vom Uhrenhersteller Fossil gekauft hat. Immerhin hat die Akquise 40 Millionen US-Dollar gekostet.

Eines der letzten Projekte stellte die damalige Fossil-Abteilung im Herbst 2018 vor. Die Fossil Sport ist eine Runduhr mit Fitnesstracker, GPS, NFC-Chip und einem Snapdragon-3100-Chip von Qualcomm. Es ist möglich, dass Google dieses Projekt weiterführt. Dabei könnte das Unternehmen das eigens entwickelte Betriebssystem Android Wear auf einer Vorzeigeplattform präsentieren.

Einfach wird das Unterfangen sicherlich nicht. Apple und Samsung bauen ihre jeweils eigenen Smartwatches. Gerade Apple ist mit der Apple Watch auf dem Nischenmarkt gut positioniert. Um erfolgreich zu sein, muss auf jeden Fall ein neues SoC her, das nicht essenziell - wie Qualcomms Chip - mehrere Jahre alt und daher wenig energieeffizient ist. Das ist eine schwierige Aufgabe für einen angehenden Bereichsleiter für Hardware-Engineering bei Google.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,90€ (Bestpreis!)
  2. 59,99€ (Release am 15. November)
  3. (Batman Arkham Collection & Lego Batman Trilogy)
  4. (u. a. Actionfiguren ab 11,99€, DCU Animation Batman Collection 59,97€, verschiedene Lego DC...

developwork 11. Feb 2019

Mir kommen mittlerweile auch die Tränen, wenn ich an all die verlorenen Stunden denke...

Pixelfeuer 10. Feb 2019

Das ist wie in der Politik. Dort sind auch nur die Leute die nie etwas mit dem Endprodukt...

dummzeuch 09. Feb 2019

... Golem ist doch jetzt eine Seite für Job-Angebote, oder habe ich da was falsch verstanden?


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

      •  /