Abo
  • Services:
Anzeige
Android Wear 2.0 bekommt eine zweite Entwicklervorschau.
Android Wear 2.0 bekommt eine zweite Entwicklervorschau. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Smartwatch: Zweite Preview für Android Wear 2.0 veröffentlicht

Android Wear 2.0 bekommt eine zweite Entwicklervorschau.
Android Wear 2.0 bekommt eine zweite Entwicklervorschau. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Entwickler und Interessierte können sich die zweite Vorschau von Googles Smartwatch-Betriebssystem Android Wear 2.0 herunterladen. Neu ist die Unterstützung von Handgelenksgesten sowie Verbesserungen bei den neuen App-Menüs.

Google hat eine neue Entwicklervorschauversion von Android Wear 2.0 veröffentlicht. Neben Bugfixes beinhaltet die neue Version auch einige Erweiterungen bei den Funktionen.

Anzeige

So können Programmierer jetzt in ihre für Android Wear 2.0 entwickelten Apps Handgelenksgesten einbauen. Diese hat Google 2015 für die aktuelle Android-Wear-Version eingeführt. Mit den Gesten lassen sich die Benachrichtigungskarten durchblättern, eine Aktion durch Anheben und Absenken der Hand ausführen und durch Schütteln der Hand zum Startbildschirm zurückgelangen.

Optimierte App-Menüs

Zudem hat Google die Wearable Drawers optimiert, also die neuen App-Menüs unter Android Wear 2.0. Verschiedene Menüs sollen sich durch Wischgesten von oben oder unten in das Display öffnen lassen, um etwa direkt auf Funktionen der Anwendung zugreifen zu können. Mit der neuen Entwicklerversion ist es einfacher für Nutzer, diese Menüs zu erkennen und zu nutzen. Die Platform-API wurde auf die Versionsnummer 24 angehoben, um der des kommenden Android Nougat zu entsprechen.

Vor dem regulären Start von Android Wear 2.0 sollen noch weitere Vorschauversionen folgen, in denen Google Fehler weiter beseitigen will. Daher werden Entwickler gebeten, rechtzeig Feedback zu möglichen Problemen zu übermitteln.

Die neue Entwicklervorschau lässt sich bei Google herunterladen. Die kompatiblen Geräte entsprechen denen der ersten Vorschauversion: LGs Watch Urbane LTE und die Huawei Watch. Alternativ kann die Vorschau auch in einem Emulator laufen und ohne Hardware als Testumgebung für Entwickler fungieren.


eye home zur Startseite
RayBlackX 13. Jul 2016

Kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesdruckerei GmbH, Hamburg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. ARRI Media GmbH, München
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)
  2. (heute u. a. reduzierte PS4-Bundles, Videospiele und Fernseher. Weitere Aktionen u. a. Echo Plus...

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: #CDU 22% | #SPD 19% | #AfD 16% | #FDP...

    Ipa | 03:52

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    User_x | 03:00

  3. Valkyria Chronicles...

    IT-Kommentator | 02:50

  4. einen "deutschen" Macron ....

    pk_erchner | 02:21

  5. Verschenke meinen Oneplus 5T Invite mit 20¤ Rabatt

    TechnikMax | 02:06


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel