Abo
  • Services:
Anzeige
Android Wear 2.0 bekommt eine zweite Entwicklervorschau.
Android Wear 2.0 bekommt eine zweite Entwicklervorschau. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Smartwatch: Zweite Preview für Android Wear 2.0 veröffentlicht

Android Wear 2.0 bekommt eine zweite Entwicklervorschau.
Android Wear 2.0 bekommt eine zweite Entwicklervorschau. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Entwickler und Interessierte können sich die zweite Vorschau von Googles Smartwatch-Betriebssystem Android Wear 2.0 herunterladen. Neu ist die Unterstützung von Handgelenksgesten sowie Verbesserungen bei den neuen App-Menüs.

Google hat eine neue Entwicklervorschauversion von Android Wear 2.0 veröffentlicht. Neben Bugfixes beinhaltet die neue Version auch einige Erweiterungen bei den Funktionen.

Anzeige

So können Programmierer jetzt in ihre für Android Wear 2.0 entwickelten Apps Handgelenksgesten einbauen. Diese hat Google 2015 für die aktuelle Android-Wear-Version eingeführt. Mit den Gesten lassen sich die Benachrichtigungskarten durchblättern, eine Aktion durch Anheben und Absenken der Hand ausführen und durch Schütteln der Hand zum Startbildschirm zurückgelangen.

Optimierte App-Menüs

Zudem hat Google die Wearable Drawers optimiert, also die neuen App-Menüs unter Android Wear 2.0. Verschiedene Menüs sollen sich durch Wischgesten von oben oder unten in das Display öffnen lassen, um etwa direkt auf Funktionen der Anwendung zugreifen zu können. Mit der neuen Entwicklerversion ist es einfacher für Nutzer, diese Menüs zu erkennen und zu nutzen. Die Platform-API wurde auf die Versionsnummer 24 angehoben, um der des kommenden Android Nougat zu entsprechen.

Vor dem regulären Start von Android Wear 2.0 sollen noch weitere Vorschauversionen folgen, in denen Google Fehler weiter beseitigen will. Daher werden Entwickler gebeten, rechtzeig Feedback zu möglichen Problemen zu übermitteln.

Die neue Entwicklervorschau lässt sich bei Google herunterladen. Die kompatiblen Geräte entsprechen denen der ersten Vorschauversion: LGs Watch Urbane LTE und die Huawei Watch. Alternativ kann die Vorschau auch in einem Emulator laufen und ohne Hardware als Testumgebung für Entwickler fungieren.


eye home zur Startseite
RayBlackX 13. Jul 2016

Kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. T-Systems International GmbH, Aachen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  2. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  3. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  4. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  5. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  6. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  7. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  8. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  9. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  10. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Bürokratiemonster

    rocketfoxx | 11:27

  2. Re: Sinn

    Niaxa | 11:26

  3. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    narfomat | 11:20

  4. Re: Die Menschen schauen gerne in die...

    Ispep | 11:18

  5. ..

    senf.dazu | 11:11


  1. 11:21

  2. 17:56

  3. 16:20

  4. 15:30

  5. 15:07

  6. 14:54

  7. 13:48

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel