Abo
  • Services:
Anzeige
Apple zeigt WatchOS 4.
Apple zeigt WatchOS 4. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Smartwatch: WatchOS 4 bringt Siri-Ziffernblätter

Apple zeigt WatchOS 4.
Apple zeigt WatchOS 4. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat WatchOS 4 angekündigt. Die neue Version des Smartwatch-Betriebssystems bringt Siri-Ziffernblätter und Verbesserungen für Fitnessübungen. Sie soll im Herbst erscheinen.

Apple gibt einen Ausblick auf die nächste Hauptversion von WatchOS. Auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC wurden die wichtigsten neuen Funktionen des Smartwatch-Betriebssystems gezeigt.

Anzeige

Die neuen Siri-Ziffernblätter für die Apple Watch nutzen eine proaktive Siri-Suche und sollen damit abhängig vom Kontext die passenden Inhalte zeigen. Ähnliches ist bereits in iOS enthalten. Nutzer sollen zum Beispiel automatisch die Fahrzeit zur Arbeit angezeigt bekommen. Daheim können sie abhängig von der Uhrzeit die oft verwendeten Homekit-Szenen nutzen.

Außerdem wurden neue Ziffernblätter vorgestellt, etwa ein Kaleidoskop und auch Comic-Figuren aus Disney-Titeln oder Pixar-Filmen.

Im Fitnessbereich soll es neue Monatsziele geben, die Träger der Uhr zum Trainieren motivieren sollen. Die Uhr weist automatisch darauf hin, wie weit Nutzer von ihren angestrebten Zielen entfernt sind. Zudem lassen sich mehrere Sportaktivitäten zu Sitzungen zusammenfassen. Die Uhr soll ferner per NFC von ausgewählten Geräten in Fitnessstudios Übungsdaten empfangen können, um diese in die Übersicht der Sportaktivitäten einfließen zu lassen.

Allgemein sollen die Fitnessfunktionen schneller als bisher aufgerufen werden können. Zudem soll der Herzfrequenz- und Bewegungsmesser besser als bisher alle Kalorien zählen. Auch beim Schwimmen soll die Genauigkeit der Messwerte verbessert werden. Im Fitnessprogramm wird automatisch der Nicht-stören-Modus aktiviert, um beim Sport nicht unterbrochen zu werden.

Weitere Neuerungen wurden bei der Musik-App der Apple Watch angekündigt. Sie soll erkennen können, welche Musik Anwender hören wollen und diese im Hintergrund auf die Uhr laden. Damit soll die passende Musik für Nutzer bereitstehen, ohne dass sie sich weiter darum kümmern müssen.

Apple will WatchOS 4 im Herbst 2017 veröffentlichen. Eine Entwicklerversion von WatchOS 4 steht auf Apples Webseiten zum Download zur Verfügung. Damit können die neuen Funktionen bereits vor Erscheinen der finalen Version ausprobiert werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Anschlüsse!

    gaym0r | 07:59

  2. Re: Woher der Kultstatus?

    derKlaus | 07:49

  3. Vom Telefon beim Kabelhai nicht erreichbar!

    WallyPet | 07:41

  4. Re: Was ich nicht verstehe

    Vollstrecker | 07:35

  5. Re: Wieso immer nur Freesync

    Jesper | 07:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel