• IT-Karriere:
  • Services:

Smartwatch: Samsungs Titanversion der Galaxy Watch 3 kostet 633 Euro

Wem das Edelstahlgehäuse von Samsungs Galaxy Watch 3 zu schnöde ist, der kann jetzt eine Version aus Titan kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Galaxy Watch 3 aus Titan
Die Galaxy Watch 3 aus Titan (Bild: Samsung)

Samsung hat eine neue Variante seiner Smartwatch Galaxy Watch 3 präsentiert. Das neue Modell ist technisch identisch zu den bisher verfügbaren Geräten, hat aber ein Gehäuse aus einer Titanlegierung. Die im August 2020 präsentierten Modelle sind aus Edelstahl.

Stellenmarkt
  1. Webasto Group, Stockdorf bei München
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Die Titan-Smartwatch ist schwarz und hat ein passendes, ebenfalls schwarzes Armband. Dieses ist nicht aus Titan, sondern aus Edelstahl. Es soll von der Textur her aber zum Rest der Uhr passen, wie Samsung in einer Pressemitteilung schreibt. Titan hat unter anderem den Vorteil, dass es deutlich leichter als Edelstahl ist.

Wie die anderen Modelle der Galaxy Watch 3 hat auch die Titanvariante eine drehbare Lünette, auch der Rest der Hardware ist identisch mit dem ursprünglichen 45-mm-Gerät. In 41 mm wird es die Titanuhr nicht geben.

OLED-Display, Pulsmesser und Exynos-SoC

Die Titan-Galaxy-Watch hat ein 1,4 Zoll großes OLED-Display, auf der Rückseite ist ein Pulsmesser eingebaut. Es lassen sich verschiedene Sportarten aufzeichnen, beim Laufen soll es Verbesserungsvorschläge zur Lauftechnik geben.

  • Die Galaxy Watch 3 von Samsung aus Titan (Bild: Samsung)
  • Die Galaxy Watch 3 von Samsung aus Titan (Bild: Samsung)
  • Die Galaxy Watch 3 von Samsung aus Titan (Bild: Samsung)
Die Galaxy Watch 3 von Samsung aus Titan (Bild: Samsung)

Im Inneren der Uhr steckt Samsungs Exynos 9110m, ein Dual-Core-SoC mit einer Taktrate von maximal 1,15 GHz. Die Smartwatch hat 1 GByte Arbeitsspeicher und 8 GByte Flash-Speicher. Sie unterstützt neben WLAN auch LTE, Bluetooth läuft in der Version 5.0. Ein NFC-Chip ist eingebaut, die Uhr kann über Samsung Pay also auch für mobiles Bezahlen verwendet werden - bislang allerdings noch nicht in Deutschland. Als Betriebssystem verwendet Samsung auch bei der Titanversion Tizen.

Galaxy Watch3 Titan

Die Galaxy Watch 3 aus Titan ist ab sofort in Samsungs Onlineshop erhältlich. Die Uhr kostet 633 Euro und ist damit fast 190 Euro teurer als die Edelstahlversion der Uhr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 18,99€
  3. 13,29€

tk (Golem.de) 20. Sep 2020 / Themenstart

Hallo! Danke für den Hinweis, das ist völlig korrekt und korrigiert!

thinksimple 19. Sep 2020 / Themenstart

sondern auch SPO2 Sensor, misst die Sauerstoffsättigung misst und errechnet VO2max, hat...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /