Abo
  • Services:

Smartwatch: Samsungs Gear S3 soll am 18. November für 400 Euro kommen

Die Smartwatch Gear S3 kann bei Samsung vorbestellt werden - der Hersteller gibt offiziell als Auslieferungsdatum den 18. November 2016 an. Beide Modelle kosten 400 Euro, Vorbesteller erhalten ein Zusatzarmband kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Gear S3 Classic und die Gear S3 Frontier
Die Gear S3 Classic und die Gear S3 Frontier (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsungs neue Smartwatch Gear S3 kann offiziell bei Samsung vorbestellt werden. Der offizielle Preis liegt sowohl für das Classic- als auch das Frontier-Modell bei 400 Euro. Der Hersteller hatte den Preis lange nicht genannt und wollte damit bis zur Bekanntgabe des Auslieferungstermins warten.

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg

Dieser steht mit der Möglichkeit der Vorbestellung nun auch fest: Laut Samsung sollen beide Gear-S3-Modelle ab dem 18. November 2016 in Deutschland ausgeliefert werden. Damit bestätigt sich die Aussage eines Samsung-Managers vom Oktober 2016, der einen Marktstart im November 2016 ankündigte.

Ein Zusatzarmband gibt es bei der Vorbestellung dazu

Wer aktuell eines der Gear-S3-Modelle vorbestellt, erhält eines von vier zusätzlichen Armbändern nach Wahl kostenlos dazu. Zur Auswahl stehen zwei Kunststoff- und zwei Lederarmbänder.

Die Gear S3 wird in zwei Varianten in den Handel kommen: Classic und Frontier. Technisch gesehen gibt es keine Unterschiede zwischen den Modellen, die Frontier-Version soll sich vom Design her eher an sportliche Nutzer richten.

Bei der Gear S3 behält Samsung das mit der Gear S2 eingeführte Bedienkonzept bei. Über eine drehbare Lünette und Knöpfe lässt sich die Uhr ebenso bedienen wie über den Touchscreen. In einem ersten Hands on von Golem.de schnitt die Smartwatch gut ab.

Noch keine Preissenkung bei der Gear S2

Im Zuge der Vorstellung der Gear S3 hatte Samsung angekündigt, den Preis der Gear-S2-Modelle senken zu wollen. Aktuell kostet die Gear S2 immer noch 300 Euro bei Samsung, die Gear S2 Classic 350 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. (-78%) 12,99€
  4. 31,49€

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /