Smartwatch: Rebble will Pebble fortführen

Die Pebble-Smartwatches verlieren Ende Juni 2018 ihren Appstore und die Serverdienste, doch eine Gruppe mit Namen Rebble will einen Teil der Infrastrukrukur nachbilden und die Uhren weiter benutzbar machen. Anmeldungen sind schon möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Pebble 2 und Pebble Time 2
Pebble 2 und Pebble Time 2 (Bild: Pebble)

Die Onlinedienste für die Pebble-Smartwatch werden Ende Juni 2018 offiziell eingestellt. Damit können Nutzer keine neuen Apps mehr auf ihre Uhren laden und auch Onlinedienste nicht mehr verwenden, die von diesen Servern zur Verfügung gestellt wurden. Dem will die Gruppe Rebble entgegenwirken, die von der ehemaligen Pebble-Mitarbeiterin Katharine Berry und Pebble-Gründer Eric Migicovsky unterstützt wird. Noch gibt es die Dienste nicht öffentlich zum Test, Interessenten können sich aber bereits auf dem Server der Gruppe anmelden, wie Rebble in einem Blogpost mitteilt.

Die Gruppe entstand, als Fitbit 2016 den Smartwatch-Hersteller Pebble übernahm und ankündigte, dessen Uhrenprogramm einzustellen. Rebble entwickelt einen Ersatz für die Server von Pebble, um zahlreiche Funktionen weiter anbieten zu können. Das klappt aber nur, wenn die App-Hersteller ihre Anwendungen für die Kommunikation mit dem Rebble-Server anpassen. Nach Angaben des Pebble-Teams sollen über deren Server auch weiter Apps installiert und Benachrichtigungen verschickt werden können und auch neue Zifferblätter lassen sich in den meisten Fällen laden.

Größere Probleme könnte es mit der Pebble Timeline geben. Sie wird in jedem Fall nur noch alle 15 Minuten aktualisiert. Bei Pebble geschah die Aktualisierung ständig. Auch einige bisher kostenfreien Dienste wie die Wettervorhersage oder die Diktierfunktion könnten nach dem Umstieg auf Rebble wegfallen oder kostenpflichtig werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PanicMan 18. Jul 2018

Hier genauso, kein Plan was ihr da mit euren Uhren macht dass die Akkus hops gehen...

Niyak 19. Jun 2018

Schau dir vielleicht mal die Xiaomi Amazfit Bip an. Die läuft auch ohne E-Ink mehrere...

Robert.Mas 18. Jun 2018

Wer schon eine eingerichtete Pebble hat, der wird je nach Anwendungsfall nach dem 30...

flat_eric 18. Jun 2018

Ich finde meine pebble immer noch klasse und hoffe sie weiter nutzen zu können...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584
Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set

Auch wenn die Steinequalität nicht an Lego heranreicht, macht der Bird-of-Prey die Weiten der Sammelvitrine unsicher - Qapla', Bluebrixx!
Ein Test von Oliver Nickel

Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584: Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set
Artikel
  1. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

  2. JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
    JPEG XL
    Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

    JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
    Eine Analyse von Boris Mayer

  3. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /