Smartwatch-Probleme: Apple Watch saugt iPhone-Akkus leer und lädt nicht

Die Apple Watch wird seit Freitag ausgeliefert und einige Anwender haben größere Schwierigkeiten mit der Akkulaufzeit ihres iPhones bekommen, seitdem die Smartwatch damit verbunden ist. Manchmal lässt sich die Uhr nicht aufladen. Apple hält mehrere Lösungswege bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Watch lädt bei manchen Nutzern nicht.
Apple Watch lädt bei manchen Nutzern nicht. (Bild: Apple/ Montage: Golem.de)

Eine geringe Anzahl von Anwendern meldet in Supportforen Probleme mit der Akkulaufzeit ihrer iPhones, seitdem sie ihre Apple Watch damit per Bluetooth verbunden haben. Teilweise gibt es exzessive Beanspruchungen des Akkus, die in den iOS-Einstellungen auch eindeutig auf die Apple-Watch-App zurückzuführen sind.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect (m/w/d)
    Ratiodata SE, Duisburg, Hannover, Münster
  2. IT Product Manager B2B2C (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, München
Detailsuche

Gelegentlich berichten auch Anwender, dass ihre Apple Watch sich nicht aufladen lässt, obwohl die Uhr ans Ladegerät angeschlossen wurde und auch anzeigt, dass sie aufgeladen wird.

Apple hat bereits einige Lösungen für die Probleme, die offenbar an die Supportmitarbeiter ausgegeben wurden, wie 9to5Mac berichtet. Bei Ladeproblemen sollte der Anwender erst einmal prüfen, ob die Schutzfolie, mit denen die Geräte ausgeliefert wurden, sowohl von der Uhr als auch vom Ladegerät abgezogen wurde. Wenn das der Fall ist, sollte die Uhr resettet und neu gebootet werden. Auch beim übermäßigen Akkuverbrauch soll das oft helfen.

Zudem sollte in der Apple Watch App auf dem iPhone ein Reset aller Inhalte und Einstellungen vorgenommen werden. Danach sollte die Uhr wieder verbunden werden. Wenn das alles nicht hilft, sollte der Anwender mit Apple Kontakt aufnehmen. Dort wird geprüft, ob Ladegerät, Ladeschale und letztlich auch die Uhr funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IrgendeinNutzer 04. Mai 2015

Nein nein, da bist du nicht alleine :) Finde den Gedanken selber etwas lustig... Zum...

plutoniumsulfat 30. Apr 2015

Also ich habe beides benutzt, wobei mir Android etwas einfacher in der Handhabung...

plutoniumsulfat 30. Apr 2015

Natürlich auch das, wenn es antwortrelevant sein sollte.

der_wahre_hannes 29. Apr 2015

Keine Ahnung, wer die Zielgruppe ist. Ich habe mich auch gefragt "Wozu braucht man das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /