Abo
  • Services:
Anzeige
Die Pebble Time erhält eine umfangreiche Aktualisierung.
Die Pebble Time erhält eine umfangreiche Aktualisierung. (Bild: Andreas Donath)

Smartwatch: Pebble Time erhält umfassendes Update

Die Pebble Time erhält eine umfangreiche Aktualisierung.
Die Pebble Time erhält eine umfangreiche Aktualisierung. (Bild: Andreas Donath)

Pebbles jüngstes Smartwatch-Modell Time bekommt einige neue Funktionen mit einem Update: Unter anderem lässt sich jetzt die Intensität und Dauer der Hintergrundbeleuchtung einstellen, zudem sollen nun zahlreiche Musik-Player unter Android unterstützt werden.

Anzeige

Für seine Smartwatch Time hat der Hersteller Pebble ein umfangreiches Update veröffentlicht. Die neue Firmware mit der Versionsnummer 3.2 bringt neben Fehlerbehebungen zahlreiche neue Funktionen und Optionen auf die Uhr.

So lässt sich jetzt die Intensität der Hintergrundbeleuchtung sowie deren Leuchtdauer einstellen. Auch die Stärke des Vibrationsmotors ist jetzt nach eigenen Vorlieben bestimmbar; die Grundeinstellung ist nach dem Update etwas schwächer als bisher.

  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
  • Pebble Time (Bild: Andreas Donath)
Pebble Time (Bild: Andreas Donath)

Neu ist auch die Möglichkeit, die Schriftgröße der Benachrichtigungen, Layouts und anderer Bereiche des Betriebssystems einstellen zu können. Benachrichtigungen können auch en bloc gelöscht werden.

Nutzer, die ihre Pebble Time mit einem Android-Smartphone verwenden, können sich über die Unterstützung zahlreicher Musik-Player freuen - unter anderem Spotify, Pandora und Songza. Die Metadaten eines Musiktitels sollen jetzt besser auf der Uhr angezeigt werden.

Neue Version der Android-App ist ebenfalls verfügbar

Zusammen mit dem Update für die Firmware der Time stellt Pebble auch eine neue Version der Time App für Android vor. Hier gibt es nun eine Suchleiste, um abgespeicherte Apps und Watchfaces besser auffinden zu können. Die Benachrichtigungseinstellungen werden ab jetzt gespeichert, wenn der Nutzer eine neue Version der Time App installiert.

Das Update für die Pebble Time ist über die Time App für Android und iOS ausspielbar. Die neue Time App für Android ist im Play Store erhältlich. Auch die erste Pebble und die Pebble Steel sollen eine Aktualisierung auf die jüngste Version des Betriebssystems erhalten. Diese soll nach Angaben der Pebble-Macher später in diesem Jahr erscheinen.


eye home zur Startseite
Nebucatnetzer 24. Jul 2015

Meine wird nächste Woche verschickt.

Volle 23. Jul 2015

Auf jeden Fall ;-) Geht mir genauso



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. ARRK ENGINEERING, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  2. 139€
  3. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  2. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  3. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  4. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  5. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  6. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  7. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  8. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  9. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  10. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    ArcherV | 08:14

  2. Re: Jamaika wird nicht halten

    matok | 08:06

  3. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    matok | 08:04

  4. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    ArcherV | 08:04

  5. Re: wieso denn Neuwahlen?

    RipClaw | 08:01


  1. 07:52

  2. 07:33

  3. 07:25

  4. 07:17

  5. 19:04

  6. 15:18

  7. 13:34

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel