Abo
  • Services:

Smartwatch: Neue Apple Watch wird schneller und selbstständiger

Die nächste Generation der Apple Watch ist in Arbeit und es gibt erste Hinweise auf die Neuerungen. So soll die Smartwatch einen schnelleren Prozessor und Mobilfunktechnik erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Apple Watch wird in diesem Sommer erwartet.
Neue Apple Watch wird in diesem Sommer erwartet. (Bild: Eric Thayer/Getty Images)

Bei Apple laufen die Arbeiten an der Watch der nächsten Generation, berichtet das Wall Street Journal mit Verweis auf Personen, die mit Apples Plänen vertraut sind. Demnach wird die kommende Apple Watch einen leistungsfähigeren Prozessor erhalten. Damit sollen vor allem die Watch-Apps beschleunigt werden. Die zum Teil träge Reaktion der Watch-Apps ist ein oft genannter Kritikpunkt an der Apple Watch.

Neue Watch erhält Mobilfunktechnik

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Außerdem soll die nächste Apple Watch noch einen Schritt unabhängiger von einem iPhone werden. Bislang wird ein iPhone benötigt, um die Apple Watch mit dem mobilen Internet zu versorgen. Bisher beherrscht die Apple Watch WLAN, um auch ohne iPhone Internetzugriff zu haben. Apple will Mobilfunktechnik in das neue Modell einbauen.

Unklar ist hierbei, ob Käufer einer Apple Watch dann auch damit telefonieren können. Es wäre auch denkbar, dass die eingebaute Mobilfunktechnik nur für den Zugang zum mobilen Internet verwendet werden kann.

Neues Modell im Sommer?

Von Apple selbst gibt es noch keinerlei Angaben zu einer neuen Watch-Generation. Daher ist auch unklar, wann sie erscheinen wird. Angeblich soll im zweiten Quartal 2016 die Produktion des neuen Modells beginnen, so dass mit einem Verkauf noch im Sommer 2016 gerechnet wird. Mitte Juni 2016 findet Apples Entwicklerkonferenz statt und es wäre denkbar, dass Apple den Termin zum Anlass nimmt, das neue Modell vorzustellen.

Unklar ist auch, ob die neue Watch erst kurz vor dem Verkaufsstart vorgestellt wird, wie es bei vielen Apple-Produkten mittlerweile üblich ist. Die erste Apple Watch wurde erst mehr als sieben Monate nach der Vorstellung auf den Markt gebracht. Sie wurde Anfang September 2014 vorgestellt und kam dann Ende April 2015 auf den Markt. Im März 2016 gab es eine Preissenkung für die Apple Watch, die es seitdem ab einem Preis von 350 Euro gibt. Zuvor kostete das günstigste Modell 400 Euro.

Apple macht die Apple Watch unabhängiger

Demnächst wird Apple nur noch neue Watch-Apps zulassen, die kein iPhone mehr benötigen. Ab dem 1. Juni 2016 wird Apple nur neue Watch-Apps im App Store freigeben, die nativ unter WatchOS laufen und damit nicht mehr auf ein verbundenes iPhone angewiesen sind. Sie müssen dazu mit dem WatchOS SDK in der Version 2.2 oder neuer erstellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. (-79%) 4,25€
  4. (-81%) 5,75€

Walli981 26. Apr 2016

Ich hab die Watch jetzt schon 3 Wochen und mir fehlt die GPS Funktion überhaupt nicht...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /