Abo
  • Services:

Smartwatch: Nächste Apple Watch soll mit LTE-Funktion kommen

Apple soll Insidern zufolge planen, das nächste Modell der Apple Watch mit einer SIM-Funktion zu versehen - das Modem soll von Intel stammen. Es ist nicht das erste Mal, dass es derartige Gerüchte gibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die aktuelle Apple Watch beherrscht keinen Mobilfunk.
Die aktuelle Apple Watch beherrscht keinen Mobilfunk. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Die nächste Apple Watch soll mit einem Mobilfunkmodem ausgestattet sein. Das schreibt Bloomberg und beruft sich dabei auf Insider. Damit könnte die Smartwatch auch Daten empfangen, wenn sie nicht über Bluetooth mit einem iPhone verbunden ist. Bisher läuft die mobile Datenverbindung der Apple Watch ausschließlich über WLAN oder ein iPhone.

Modem soll von Intel stammen, nicht von Qualcomm

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk GmbH, Leichlingen

Den Quellen zufolge soll das LTE-Modem von Intel stammen und nicht von Qualcomm. Mit dem Unternehmen Qualcomm liegt Apple seit einiger Zeit im Streit um zurückgehaltene Lizenzzahlungen, die unter anderem zur Forderung nach einem Importstopp für iPhones nach Deutschland führten.

Apple soll bereits in Verhandlungen mit Netzbetreibern in den USA und Europa stehen, die die LTE-Version der kommenden Apple Watch anbieten sollen. Unklar ist, ob eine derartige Apple Watch einen SIM-Steckplatz hätte oder mit einer eSIMM arbeiten würde. Diese setzt Apple unter anderem im iPad Pro 9,7 als zusätzliche Verbindungsoption ein.

Gerüchte zu LTE-Apple-Watch sind nicht neu

Es ist nicht das erste Mal, dass es Gerüchte zu einer Apple Watch mit LTE-Funktion gibt. Bereits Ende 2016 kursierten entsprechende Vermutungen, die sich bisher aber nicht bestätigt haben. Apple hatte bei der Apple Watch 2 ein GPS-Modul eingebaut, das die erste Generation der Smartwatch noch nicht hatte.

Auch bei den aktuellen Gerüchten ist der mögliche Veröffentlichungszeitpunkt einer Apple Watch mit LTE-Modem vage: Einige Quellen sprechen von Ende 2017, andere meinen, dass sich die Veröffentlichung auch bis 2018 hinziehen könne.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

mgk 07. Aug 2017

Also ich sehe das ganz einfach : esim in der watch und das iphone verkaufen und gut. Oder...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /