Abo
  • IT-Karriere:

Smartwatch: iOS-App für Android Wear veröffentlicht

Google hat eine offizielle iOS-App für Android Wear vorgestellt, die ab dem iPhone 5 läuft und iOS 8.2 voraussetzt. Damit lassen sich Android-Wear-Smartwatches mit dem Smartphone über Bluetooth verbinden. Die Uhren zeigen unter anderem Benachrichtigungen von iOS an.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Wear-App für iOS ist da.
Android-Wear-App für iOS ist da. (Bild: Google)

Android Wear für das iPhone erlaubt es jetzt auch iOS-Nutzern, die Smartwatches zu nutzen und Benachrichtigungen ihres Smartphones auf der Uhr anzuzeigen. Auch Drittanbieter-Zifferblätter können darüber auf die Uhren geladen werden. Zudem können Fitnesstrackingfunktionen verwendet werden. Auch die Sprachsuche funktioniert nach Herstellerangaben.

  • iOS-App für Android Wear (Bild: Google)
  • iOS-App für Android Wear (Bild: Google)
  • iOS-App für Android Wear (Bild: Google)
iOS-App für Android Wear (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Google zufolge soll die Android-Wear-App für iOS mit den Uhren LG Urbane und den neuen Smartwatches von Asus, Huawei und Motorola zusammenarbeiten. Nach Angaben diverser Nutzer kann jedoch auch eine Verbindung mit älteren Uhren aufgebaut werden. Dazu muss laut einem Bericht von Macrumors die Uhr allerdings zurückgesetzt werden.

Die iOS-App Android Wear kann kostenlos im iTunes App Store heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 3,30€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 4,99€
  4. (-70%) 5,99€

TheUnichi 01. Sep 2015

Weil? Habe jetzt seit 1 1/2 Jahren mein iPhone 5S, hatte davor mein Nexus 5 und muss...

JohannesKn 01. Sep 2015

Wird es mit der App auch möglich sein, Dinge wie Puls oder Aktivität an andere Apps wie...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /