Abo
  • Services:

Smartwatch: Große Nachfrage nach TAG Heuer Connected

Der schweizerische Uhrenhersteller TAG Heuer muss Sonderschichten einlegen, weil die Nachfrage nach der Luxus-Smartwatch Connected Watch größer als erwartet ist. Dem Unternehmen liegen Bestellungen für 100.000 Geräte vor.

Artikel veröffentlicht am ,
TAG Heuer Connected Watch
TAG Heuer Connected Watch (Bild: TAG Heuer)

TAG Heuer fertigt derzeit pro Woche 1.200 Stück seiner Smartwatch Connected Watch mit Android Wear. Nun muss das Unternehmen wegen der großen Nachfrage die Produktionskapazität auf 2.000 Stück pro Woche erhöhen. Laut einem Bericht von Bloomberg gibt es rund 100.000 Bestellungen für die Uhr.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Yves Rocher, Stuttgart Vaihingen

Die ungefähr 1.400 Euro teure Android-Wear-Smartwatch wurde von TAG Heuer Anfang November 2015 vorgestellt. Der Chef der Uhrensparte, Jean-Claude Biver, teilte Bloomberg mit, dass die Uhr zunächst nicht online angeboten werden könne, weil die Belieferung der Läden Vorrang habe. Erst im Mai oder Juni 2016 könne der Onlineverkauf fortgesetzt werden.

  • TAG Heuer Connected Watch  (Bild: TAG Heuer)
  • TAG Heuer Connected Watch  (Bild: TAG Heuer)
  • TAG Heuer Connected Watch  (Bild: TAG Heuer)
TAG Heuer Connected Watch (Bild: TAG Heuer)

Vom Verkaufserfolg angespornt will TAG Heuer künftig auch Varianten der Uhr anbieten, die aus edleren Materialien gefertigt werden. Ende 2016 oder Anfang 2017 könnten auch Uhren aus Gold oder mit Diamanten besetzt folgen, sagte Biver.

Die aktuelle Connected Watch verfügt über ein wasserdichtes Titangehäuse. TAG Heuer hat die Technik der Uhr zusammen mit Intel und Google entwickelt, wobei das System-on-a-Chip (SoC) von Intel stammt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. 8,49€
  4. 53,99€

zilti 08. Dez 2015

Weil Swatch Group, bzw. deren Tochter ETA, keine Uhrwerke mehr an Dritthersteller...

TrudleR 08. Dez 2015

Für Staranwälte ist das nichts, höchstens für Ingenieure. Ich sehe das ähnlich wie du...

TrudleR 08. Dez 2015

Ok, er ist akkurater. Cool, lol. Wer sowas benutzt, liegt mit 50 Jahren sowieso unter...

zettifour 08. Dez 2015

Über Geschmack läßt sich nicht streiten. Ich finde sie unaufdringlich elegant. Besonders...

Peter Brülls 08. Dez 2015

Ach je, Steve Jobs Geschmack war erstaunlich nahe am technisch mögliche. Siehe z. B. den...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /