Smartwatch: Gratis-Reparaturprogramm für Displayschaden an Apple Watch

Apple bietet eine kostenlose Reparatur für Displayschäden an der Apple Watch an. Die gilt für bestimmte Schäden bei den Modellen Series 2 und Series 3 von Apples Smartwatch.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei der Apple Watch Series 3 kann es einen Displayschaden geben.
Bei der Apple Watch Series 3 kann es einen Displayschaden geben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bestimmte Displayschäden an der Apple Watch werden vom Hersteller kostenlos repariert. Es geht hierbei um Risse an bestimmten Stellen im Display der Apple Watch Series 2 sowie Series 3, die nur bei den Aluminiummodellen der Smartwatch auftreten. Nach Informationen in einem Apple-Support-Dokument können sich Risse über das Display ziehen, die am Rand auftauchen und dabei auch um die abgerundete Ecke des Displays laufen.

Wichtig ist dabei offenbar, dass der Riss mindestens an zwei Kanten auftritt, ansonsten wird wohl kein Austausch des Displays auf Kosten von Apple vorgenommen. In sehr seltenen Fällen soll es zu solchen Rissen auf dem Display kommen, und da es sich hierbei offenbar um einen Fabrikationsfehler handelt, übernimmt Apple den kostenlosen Austausch.

Der Gratis-Austausch ist auch nach Ablauf der Garantiezeit möglich - allerdings wird das Austauschprogramm nicht länger angeboten, sobald das betreffende Apple-Watch-Modell länger als drei Jahre auf dem Markt ist. Zudem endet das Reparaturprogramm in jedem Fall innerhalb eines Jahres, nachdem es ins Leben gerufen wurde.

Es gilt für diese Apple-Watch-Modelle

Das Reparaturprogramm gilt für die im Herbst 2016 erschienenen Apple Watch Series 2 in den Größen 38 mm und 42 mm sowie in den Nike+-Ausführungen. Bei der im Herbst 2017 erschienenen Apple Watch Series 3 gilt die Gratis-Reparatur ebenfalls für die Größen 38 mm sowie 42 mm. Die Probleme können beim GPS-Modell, beim Modell mit GPS sowie LTE-Funktion und bei den Nike+-Ausführungen auftreten. Auch die Nike+-Variante wird als GPS-Version sowie als GPS-Version mit LTE-Unterstützung angeboten.

Apple machte keine weiteren Angaben dazu, warum es zu den Rissen kommt und ob die Risse dauerhaft verhindert werden, wenn das Display getauscht wurde. Zudem liegen von Apple keine Informationen dazu vor, ob vergleichbare Displayschäden auch bei anderen Apple-Watch-Modellen auftreten können, die aber nicht Bestandteil des Reparaturprogramms sind.

Nicht das erste Austauschprogramm für Apple Watch

Für den Austausch eines defekten Displays an der Apple Watch können sich Kunden an Apple oder einen autorisierten Reparaturbetrieb wenden. Der Austausch des Displays soll etwa fünf Tage Zeit in Anspruch nehmen.

Es ist nicht das erste Austauchprogramm für Apples Smartwatch. Im April 2018 wurde für die Apple Watch Series 2 ein kostenloses Austauschprogramm gestartet, falls sich der Akku aufbläht. Und im November 2017 gab es ein Austauschprogramm für die Apple Watch Series 3, weil an der Smartwatch ein Displayfehler in Form eines einzelnen schwarzen Streifens am Rand aufgetaucht ist.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streamer
Rocket Beans muss in Kurzarbeit

Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  2. Reviews: Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum
    Reviews
    Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum

    Die ersten Tests von Hogwarts Legacy loben Welt und Kampfsystem. Probleme gibt's wohl mit der PC-Technik - und Unwohlsein wegen J.K. Rowling.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /