Smartwatch: Erste Apps für Android Wear im Play Store

Google hat im Play Store einen eigenen Bereich für spezielle Apps eingerichtet, die mit Android-Wear-Geräten kompatibel sind. Auch die eigentliche Android-Wear-App kann jetzt auf dem Smartphone installiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Koch-App Allthecooks auf der LG G Watch
Die Koch-App Allthecooks auf der LG G Watch (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Auf der Google I/O hat Google bereits mit Android Wear kompatible Apps gezeigt, jetzt können Nutzer die ersten Anwendungen herunterladen: Im Play Store wurde ein eigener Bereich eingerichtet. Bei den Apps handelt es sich nicht um Programme, die explizit auf der Smartwatch installiert werden - vielmehr sind es normale Android-Apps für das Smartphone, die aber eine sogenannte Companion-App auf der Uhr mitinstallieren.

  • Der Android-Wear-Bereich im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Die Koch-App Allthecooks auf einer G Watch von LG (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Allthecooks ermöglicht es, Rezepte direkt auf die Smartwatch zu schicken. (Screenshot: Golem.de)
Der Android-Wear-Bereich im Play Store (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. Mobile Developer Android (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
Detailsuche

Mit dieser kann die Smartphone-App über die Uhr gesteuert werden, beziehungsweise werden Informationen von der App auf der Smartwatch angezeigt. Zu den bereits verfügbaren Apps gehören neben den Google-Apps Maps und Hangouts unter anderem das auf der Google I/O gezeigte Pinterest, die Koch-App Allthecooks und Nachrichten-Apps vom Guardian und von Reuters.

Rezepte am Handgelenk

Einige der Apps bringen lediglich Benachrichtigungen auf die Smartwatch, andere werden aktiv in die Nutzung eingebunden. So ermöglicht es Allthecooks, Rezepte auszuwählen und auf die Uhr zu schicken. Auf diese Weise kann der Nutzer die Rezeptanweisungen befolgen, ohne sein Smartphone in die Hand nehmen zu müssen.

Auch die zur Kopplung der Android-Wear-Smartwatch benötigte Smartphone-App steht jetzt als Download bereit. Bisher konnte sie nur als Vorabversion heruntergeladen werden, wenn sich der Nutzer vorher als Tester bei Google registriert hat.

19 Apps bisher verfügbar

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bisher stehen 19 mit Android Wear kompatible Apps im Play Store zur Verfügung. Mit der G Watch von LG und der Galaxy Live von Samsung können bereits die ersten Android-Wear-Smartwatches bestellt werden. Android Wear machte im Test von Golem.de einen sehr guten Eindruck. Dank der Verzahnung mit dem Android-System des gekoppelten Smartphones sind Android-Wear-Smartwatches im Alltag deutlich praktischer als bisherige Modelle ohne Android Wear.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /