Abo
  • Services:
Anzeige
Die neue Apple Watch hat eine rote Krone.
Die neue Apple Watch hat eine rote Krone. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Smartwatch: Die Apple Watch wird unabhängiger

Die neue Apple Watch hat eine rote Krone.
Die neue Apple Watch hat eine rote Krone. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Die nächste Apple Watch wird mit Mobilfunktechnik ausgestattet. Nutzer müssen das Smartphone dann nicht mehr mitnehmen, um erreichbar zu sein. Zudem soll der Pulssensor einen unregelmäßigen Herzschlag erkennen. Das kommt mit der neuen WatchOS-Version auch für alte Apple Watches.

Mit der neuen Apple Watch werden Anwender unabhängiger vom Smartphone. Die Watch Series 3 wird mit einer Mobilfunkeinheit ausgestattet. Das Display fungiert dabei als Antenne für UMTS- und LTE-Frequenzen. Eine SIM-Karte gibt es nicht. Stattdessen wird eine virtuelle SIM heruntergeladen. Auch ohne ein iPhone bleibt der Anwender erreichbar. Telefonate und Kurznachrichten sind nutzbar.

Anzeige

Apple demonstrierte das auf dem Vorstellungsevent in der neuen Apple-Zentrale. Die Sprachqualität war natürlich nicht so gut wie bei einem Telefonat mit einem Smartphone. Wer das nutzen will, muss sich mit der Kombination von eSIM und Multi-SIM beschäftigen, was vermutlich nicht jedem Anbieter gelingen wird.

Neu ist auch die Möglichkeit der Höhenerkennung, die es der Uhr etwa ermöglicht zu erkennen, wenn ihr Träger Treppen steigt. Die neuen Modelle sollen bei typischer Mobilfunknutzung bis zu 18 Stunden durchhalten. Erkennbar ist die Series 3 an der roten digitalen Krone. Der Größenunterschied der Smartwatch zur Vorgängerversion ist kaum sichtbar; sie wird wie üblich in verschiedenen Farben angeboten.

  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 wird vorgestellt. (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
  • Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)
Apple Watch Series 3 (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de)

Kurz vorgestellt wurde auch WatchOS 4.0, das auf den neuen Uhren Standard ist und für die alten ab dem 19. September 2017 als Update bereitsteht. Die neue Version des Smartwatch-Betriebssystems wird Apple Heart Study einführen. Damit will Apple die Daten des Pulssensors verwenden, um unregelmäßigen Herzschlag zu erkennen und Nutzer zu warnen.

Die Apple Watch Series 3 soll ab dem 15. September bestellbar und eine Woche später, am 22.9. im Handel sein. Ohne Mobilfunk wird sie rund 330 US-Dollar (wie üblich ohne lokale Steuern) kosten. Mit LTE liegt der Preis bei mindestens 400 US-Dollar. Die Series 1 bleibt im Handel zu einem Preis ab 250 US-Dollar.

Nachtrag vom 12. September 2017, 21:05 Uhr

Mittlerweile sind die deutschen Preise bekannt. Die Series 3 ohne Mobilfunk ist ab 370 Euro zu bekommen. Zudem ist die Krone bei dieser Version nicht rot. Wer eine LTE-Einheit haben möchte, muss rund 450 Euro zahlen. Die Preise gelten jeweils für das 38-mm-Casing. Das 42-mm-Gehäuse kostet 30 Euro mehr. In Deutschland unterstützt derzeit nur die Deutsche Telekom die eSIM. In der Schweiz sollen bis Ende des Jahres Sunrise und Swisscom die Technik mit der Apple Watch unterstützen. Österreich oder Luxemburg werden nicht gelistet.

Aktualisiert hat Apple zudem auch die Watch Edition im Keramik-Gehäuse. Die gibt es nur als LTE-Version zu einem Preis ab rund 1.400 Euro. Zudem ist die Farbe Schwarz dazugekommen.


eye home zur Startseite
Sicaine 14. Sep 2017

Ja und ich wiederhole es gerne nochmal: Es geht hier nicht darum, dass ich das nicht...

Themenstart

mrgenie 13. Sep 2017

"Die Apple Watch wird unabhängiger" Sollte sein: Die Apple Watch wird abhängiger, von...

Themenstart

jayrworthington 13. Sep 2017

Apple, Telekom oder Vodafone? https://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/series-3...

Themenstart

KarstenS2 13. Sep 2017

Ich hatte mir gestern die Keynote angesehen, allerdings weil ich auf etwas anderes...

Themenstart

MAD_onna 12. Sep 2017

muss man wohl noch darauf aufpassen, dass einem nicht nur die Uhr sondern auch noch die...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. BENTELER-Group, Düsseldorf
  3. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 24,04€
  2. 6,99€
  3. 399€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    TrudleR | 23:18

  2. Re: Lumia 950 hat schon 1709...

    gaym0r | 23:07

  3. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    Xar | 23:05

  4. Re: Wieviel Energie benötigt es, um von Europa...

    gaym0r | 23:04

  5. Re: mich freut es

    azeu | 23:04


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel