Abo
  • IT-Karriere:

Smartwatch bei Best Buy: Pebble verärgert Kickstarter-Unterstützer

Die Smartwatch Pebble ist nun auch im US-Handel erhältlich. Das verärgert Kunden, insbesondere aus Deutschland, die das Unternehmen über Kickstarter frühzeitig unterstützt und ihre Uhren noch nicht erhalten haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Pebble Smartwatch - nun bei Best Buy in eigener Verpackung erhältlich
Pebble Smartwatch - nun bei Best Buy in eigener Verpackung erhältlich (Bild: Pebble Technology)

Pebble Technology kündigt stolz an, die schwarze Version seiner Smartwatch nun auch über die US-Elektronikkette Best Buy zu vertreiben - für rund 150 US-Dollar in einer neuen Verpackung. Im Best-Buy-Onlineshop ist sie schon ausverkauft, in den Best-Buy-Regalen soll sie ab Ende der Woche stehen. Ab August 2013 sollen dort auch die roten Pebbles zu haben sein.

  • Die Pebble wird bei Best Buy in einer neuen Verpackung verkauft. (Bild: Pebble Technology)
  • Die Pebble-Smartwatch ist nun in den USA in Schwarz und später in Rot über Best Buy zu haben. (Bild: Pebble Technology)
Die Pebble wird bei Best Buy in einer neuen Verpackung verkauft. (Bild: Pebble Technology)
Stellenmarkt
  1. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr
  2. operational services GmbH & Co. KG, München

Nicht jeder Kickstarter-Unterstützer und Vorbesteller nimmt diese Nachricht erfreut auf. Diejenigen, die noch auf ihre Uhren warten, fühlen sich vom Hersteller unfair behandelt. Schließlich hat ein Teil von ihnen schon 2012 Geld dafür über Kickstarter bezahlt und ist damit in Vorleistung gegangen. Bei Kickstarter und auf der Facebook-Seite von Pebble entlud sich entsprechend der Zorn der Enttäuschten in Form von wütenden Beiträgen.

Zwar geht es dabei teils um Farbmodelle, etwa weiße Uhren, die auch über Best Buy noch gar nicht erhältlich sind. Doch es gibt auch viele Vorbesteller, die ihre reguläre schwarze und rote Pebble noch nicht erhalten haben. Oder seit Wochen auf einen Austausch für ihre defekte schwarze Pebble warten. Beschwerden gibt es zudem über einen langsam oder gar nicht reagierenden Support - was allerdings aufgrund der Menge an Bestellungen bei einem kleinen Unternehmen mit einem Hype-Produkt nicht sonderlich überraschen dürfte.

Verärgert sind vor allem deutsche Kunden, die seit Monaten auf ihre Pebbles warten. Der Hersteller will jedoch erst wieder nach Deutschland verschicken, wenn beim Zoll festgestellte Probleme mit fehlenden Kennzeichnungen und Angaben in Handbüchern und Verpackung beseitigt wurden. Das kann jedoch noch einige weitere Wochen dauern, wie Pebble Technology zuletzt auf Reddit bestätigte. Einer der Gründe sei, dass sich Pebble hiesige Handelspartner suche, um solchen Problemen künftig aus dem Weg zu gehen.

Ende Januar 2013 startete der Hersteller die Auslieferung des schwarzen Modells an erste Kickstarter-Unterstützer. Im April meldete Pebble Technologies, dass alle 55.000 über Kickstarter vorbestellten schwarzen Uhren fertig produziert wurden. Seit Anfang Mai werden die roten Pebbles verschickt, seit Mitte Mai die orangfarbenen und seit Anfang Juli die weißen Uhren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€

mig1985 05. Sep 2013

hey zusammen, auf http://www.pebble-smartwatch.de findet ihr aktuelle news zur pebble...

ck (Golem.de) 28. Aug 2013

Ja, aber als ich den Artikel schrieb, betraf es noch vor allem Kickstarter-Vorbesteller...

freddypad 04. Jul 2013

Ich glaube, es geht vielen Menschen nur noch um folgende Punkte: - das Produkt mu...

OxKing 04. Jul 2013

In erster Linie geht es beim Kickstarter Backing ja auch ums Founding von Projekten so...

derKlaus 04. Jul 2013

Die haben sich für den 'sicheren' Weg entschieden zu warten bis das Produkt auf normalem...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /