Abo
  • Services:
Anzeige
Apple plant eine iWatch.
Apple plant eine iWatch. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Smartwatch Apple will sich den Begriff iWatch schützen lassen

Apple hat beim japanischen Patentamt einen Antrag gestellt, um sich die Namensrechte an dem Begriff iWatch schützen zu lassen. Neben Apple sollen etliche Hersteller wie Google und Samsung an intelligenten Armbanduhren arbeiten.

Anzeige

Bereits Anfang Juni 2013 hat Apple beim japanischen Patentamt einen Antrag zum Schutz der Namensrechte an dem Begriff "iWatch" eingereicht, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Der Antrag wurde erst jetzt bekannt und soll für Produkte wie eine Armbanduhr gelten. Etliche Hersteller sollen derzeit an sogenannten Smartwatches arbeiten: neben Apple unter anderem Google und Samsung. Offiziell hat aber keiner der Hersteller ein solches Produkt angekündigt.

Daher ist derzeit auch nicht bekannt, welche Funktionen die künftigen Smartwatches abdecken werden. Weiter als die Konkurrenz ist Sony: Das Unternehmen hat in der vergangenen Woche bereits die dritte Generation der eigenen Smart Watch vorgestellt, die Smartwatch 2 soll im September 2013 für 200 Euro erscheinen. Wie bereits der Smartwatch-Vorgänger Liveview sowie Sonys erste Smartwatch nimmt auch das neue Modell per Bluetooth Kontakt zu einem anderen Android-Smartphone auf, das so vom Handgelenk aus bedient werden kann. Auf der Smart Watch erscheinen zudem Statusnachrichten, so dass der Nutzer zum Ansehen einer SMS oder eines neuen Facebook-Feeds nicht mehr unbedingt das Smartphone aus der Tasche nehmen muss.

Im Februar 2013 wurde bekannt, dass Apple derzeit eine Smartwatch mit iOS testet und etwa 100 Mitarbeiter an dem Projekt arbeiten. Demnach würde auch die Apple-Uhr im Grund die gleichen Basisfunktionen wie Sonys Smartwatch bieten, also zur Anzeige von Statusinformationen dienen, um das Smartphone nicht bei jeder eingehenden SMS aus der Tasche nehmen zu müssen. Mit der Uhr sollen iPhone-Besitzer zudem auch telefonieren können.

Für iOS- und Android-Geräte gibt es zudem bereits die Pebble-Uhr, die aus einem Kickstarter-Projekt erwachsen ist. Für 150 US-Dollar kann die Uhr bestellt werden. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Armbanduhr haben die bisher am Markt befindlichen Smartwatches sehr geringe Akkulaufzeiten. Bei intensiver Nutzung muss der Akku in einer Smartwatch alle paar Tage geladen werden. Bei normalen Armbanduhren ist ein so häufiger Akku- oder Batteriewechsel unüblich.


eye home zur Startseite
casus_belli 02. Jul 2013

Ich google auch meistens, dennoch frage Ich gerne lieber anderen Fragen weil diese...

IrgendeinNutzer 01. Jul 2013

Ich dachte schon erst, dass der Begriff für das nächste Überwachungsprogramm reserviert...

tomate.salat.inc 01. Jul 2013

Wieso? Sollen die einfach mit ins Boot und dann können die eine GWatch-Nexus machen :)

SaSi 01. Jul 2013

...gleich die Kurzform: iWU



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  2. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck
  3. engram GmbH, Bremen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  2. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  3. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  4. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  5. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  6. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  7. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  8. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  9. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  10. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Die If-Schleife hat wohl nicht funktioniert.

    Maddix | 13:20

  2. Re: Ist das relevant? Wir haben jedes Jahr 15000...

    DooMMasteR | 13:18

  3. Hier ist die Lösung zum Löschen des Brandes!

    bolzen | 13:17

  4. Re: Hausaufgaben

    gadthrawn | 13:17

  5. Re: So sieht das Ende aus

    plutoniumsulfat | 13:15


  1. 12:25

  2. 12:00

  3. 11:56

  4. 11:38

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel