Abo
  • Services:
Anzeige
Android Wear für die Pebble ist jetzt für alle Nutzer verfügbar.
Android Wear für die Pebble ist jetzt für alle Nutzer verfügbar. (Bild: Pebble)

Smartwatch: Android-Wear-Unterstützung für Pebble ist verfügbar

Android Wear für die Pebble ist jetzt für alle Nutzer verfügbar.
Android Wear für die Pebble ist jetzt für alle Nutzer verfügbar. (Bild: Pebble)

Jetzt können alle Pebble-Nutzer mit einem Android-Smartphone Android-Wear-Funktionen mit ihrer Uhr nutzen - das Betaprogramm wurde beendet und die Kompatibilität für alle freigegeben. Mit der Pebble-App können alle Android-Wear-Benachrichtigungen auf die Smartwatch geschickt werden.

Anzeige

Pebble hat die Kompatibilität seiner Smartwatch zu Googles Android Wear öffentlich für alle Nutzer zugänglich gemacht. Damit können alle Nutzer einer Pebble und eines Android-Smartphones zahlreiche Android-Wear-Funktionen auf ihrer Uhr nutzen. Bisher ging das nur als Teilnehmer des Betaprogramms.

Mit der aktuellen Pebble-App für Android (Version 2.3.0) und der Pebble-Firmware Version 2.9 können alle Benachrichtigungen von Android Wear auf der Pebble angezeigt werden. Auch das Beantworten von SMS oder E-Mails ist mit der Uhr möglich.

Dabei können Nutzer der Pebble keine Antwort einsprechen, sondern wählen aus einer Liste aus fünf Antworten eine aus. Anders als bei Android-Wear-Smartwatches ist es aber bei Pebble möglich, die vorgefertigten Antworten im Vorfeld selbst zu bestimmen. Die Antworten werden in Ermangelung eines Touchdisplays mit den Knöpfen der Uhr ausgewählt.

Anders als Android-Wear-Uhren kann die mit Googles Wearable-Betriebssystem kompatible Pebble auch mit Smartphones genutzt werden, die mit einer Android-Version unter 4.3 laufen. Die Pebble wird ab Android 4.0 unterstützt, Android-Wear-Geräte hingegen erst ab Android 4.3.

Hinweise auf neue Pebble-Smartwatch

Mitte Dezember 2014 hatte Pebble das Betaprogramm zur Einbindung von Android-Wear-Funktionen gestartet. Erst kürzlich hatte Pebble-Chef Eric Migicovsky Hinweise auf das kommende neue Modell gegeben. Offenbar soll sich die neue Pebble in puncto Bedienung deutlich von anderen Smartwatches unterscheiden - wie genau, hat er nicht verraten. Auch die neue Pebble soll wieder Knöpfe anstelle eines Touchdisplays haben.


eye home zur Startseite
rerx 17. Feb 2015

Ich habe die Android-Wear-Unterstuetzung schon eine Weile lang ueber die Betaversion mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  2. Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  3. DEUTZ AG, Köln-Porz
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Vodafone ist schlimm - Unitymedia funktioniert

    SanderK | 21:23

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    dschu | 21:21

  3. Re: Das zuverlässigste ever ...

    DetlevCM | 21:18

  4. Re: Vodafone: Wenn vorher nichts ankommt kanns...

    RichardEb | 21:16

  5. Re: Geil..

    dschu | 21:14


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel