Abo
  • IT-Karriere:

Smartwatch 2 im Hands on: Sonys neue Smartwatch kann tauchen

Die neue Smartwatch 2 von Sony ist wasser- sowie staubfest und weniger klobig als die Galaxy Gear. Sie hat einen etwas geringeren Funktionsumfang als Samsungs Smartwatch, ist dafür aber mit deutlich mehr Geräten kompatibel.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys neue Smartwatch 2
Sonys neue Smartwatch 2 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Sonys neue Smartwatch 2 soll mit allen Geräten mit Android 4.0 und höher kompatibel sein und steht damit deutlich mehr Nutzern zur Verfügung als Samsungs Galaxy Gear. Golem.de hat sich Sonys Uhr angeschaut und mit der Galaxy Gear verglichen.

Inhalt:
  1. Smartwatch 2 im Hands on: Sonys neue Smartwatch kann tauchen
  2. Keine echte Telefoniefunktion
  3. Längere Akkulaufzeit als Galaxy Gear

Die Smartwatch 2 hat ein deutlich flacheres und kompakteres Gehäuse als die Uhr von Samsung. Um das Display herum ist ein Rahmen aus gebürstetem Aluminium angebracht, die Oberseite ist komplett aus Glas. Das Design hat Sony an das der jüngsten Xperia-Smartphones angelegt. So finden Nutzer auch bei der Smartwatch 2 den typischen großen Einschaltknopf an der Seite. Das Armband bei unserem Modell ist aus Gummi, ein Metallarmband soll es auch geben. Insgesamt ist die Uhr sehr gut verarbeitet und wirkt edler als das Konkurrenzprodukt von Samsung.

  • Die neue Smartwatch 2 von Sony (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Über einen Micro-USB-Anschluss wird die Uhr geladen. Eine Akkuladung kann bis zu sieben Tage ausreichen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Display der Smartwatch 2 ist 1,6 Zoll groß. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Wie das Xperia Z hat die Smartwatch 2 einen großen Einschaltknopf am rechten Rand. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Die neue Smartwatch 2 von Sony (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Der LCD-Touchscreen der Smartwatch 2 ist mit 1,6 Zoll etwas kleiner als der der Galaxy Gear und hat mit 220 x 176 Pixeln auch eine geringere Auflösung. Dies macht sich direkt nach dem Einschalten bemerkbar: Bildschirminhalte wirken auf der Smartwatch 2 deutlich weniger scharf und klar als auf Samsungs Modell.

Im Schlafmodus zeigt die Smartwatch 2 einfach die Uhrzeit an. Dies funktioniert auch, wenn sie nicht an ein Smartphone gekoppelt ist. Drückt der Nutzer einmal auf den Einschaltknopf, wird die Uhrzeit heller angezeigt. Ein weiterer Druck bringt den Nutzer auf den Startbildschirm. Hier findet er die installierten Apps.

Weitere Apps über das Smartphone installieren

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig

Ist die Smartwatch 2 mit einem Smartphone verbunden, werden unter anderem eingehende SMS, E-Mails, neue Facebook-Statusmeldungen oder Twitter-Nachrichten angezeigt. Die Verbindung läuft über Bluetooth und kann auch einfach über NFC aufgebaut werden. Über eine spezielle App für das Smartphone können wie bei den vorigen Smartwatches von Sony weitere Apps wie Wetternachrichten, Timer und andere installiert werden. Diese stehen in Googles Play Store bereit und müssen nicht direkt von Sony stammen.

Keine echte Telefoniefunktion 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

expat 10. Sep 2013

Ich habe bei der alten Smartwatch übrigens die Silikonbänder entfernen lassen und ein...

Ben Dover 10. Sep 2013

Du kannst es nicht verstehen weil du es falsch siehst, ein Smartphone ist kein PC...

expat 09. Sep 2013

Du weisst dass die Uhr nicht sehr tief tauchen kann?

Hohle1989 09. Sep 2013

Sinnvoller wäre es, wenn die App auf dem Smartphone der Uhr Bescheid gibt, dass eine SMS...

expat 09. Sep 2013

Warum lässt du das Headset net gekoppelt? Ich meine, Abends alles reinstecken, ein Gerät...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    •  /