Smartphonetarif: Aldi-Talk-Jahrespaket mit bis zu 100 GByte kommt wieder

Der Smartphone-Tarif mit Jahreslaufzeit ist ideal, wenn der monatliche Datenverbrauch stark schwankt.

Artikel veröffentlicht am ,
Aldi bietet Smartphone-Jahrestarife ab 10. Juni.
Aldi bietet Smartphone-Jahrestarife ab 10. Juni. (Bild: Leon Kuegeler/AFP via Getty Images)

Aldi bietet ab 10. Juni 2021 in seinen Filialen zeitlich befristet erneut drei Smartphone-Jahrestarife an. Diese Art von Tarifen gibt es bei Aldi Talk immer wieder mal, Ende 2020 hatten Kunden das erste Mal die Wahl zwischen drei unterschiedlich dimensionierten Tarifen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker/in für Systemintegration, IT-Systemelektroniker/in, Diplom-Informatiker/in oder eine vergleichbare Qualifikation (w/m/d)
    Xnet Solutions KG, Herrenberg
  2. IT-Administrator im Helpdesk (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
Detailsuche

Die neuen Tarife erhalten eine höhere Geschwindigkeit als die Jahrestarife vom vergangenen Jahr. Zudem wurde die Leistung des mittleren Tarifs erhöht. Zu allen Tarifen gehören eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze sowie eine gedrosselte Datenflatrate, die abhängig vom Tarif unterschiedlich groß ausfällt.

Der kleinste Tarif nennt sich Jahrespaket XS und kostet 59,99 Euro. Zum Tarif gehört wie bei der vergangenen Aktion eine Datenflatrate mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 12 GByte pro Jahr - rechnerisch durchschnittlich ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte pro Monat.

Jahrespakete bei Aldi Talk mit höherer Geschwindigkeit

Aldi Talk nutzt das Mobilfunknetz von Telefónica samt LTE-Netz. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 25 MBit/s im Download und 10 MBit/s im Upload. Als Aldi im November 2020 Jahrespakete angeboten hatte, lag die Maximalgeschwindigkeit bei 21,6 MBit/s im Download und 8,6 MBit/s im Upload.

Falls das Datenvolumen von 12 GByte vor Ablauf des Jahres aufgebraucht ist, wird die Geschwindigkeit auf 64 KBit/s reduziert. Bei den Jahrespaketen vom November 2020 wurde auf 56 KBit/s gedrosselt. Mit beiden Geschwindigkeiten ist eine halbwegs vernünftige mobile Internetnutzung nicht möglich.

Größere Änderungen gibt es am Jahrespaket S, das 99,99 Euro kostet. Zu dem Preis gibt es diesmal 50 GByte ungedrosseltes Datenvolumen - im Herbst 2020 waren es nur 40 GByte. Damit stehen durchschnittlich monatlich 4,16 GByte zur Verfügung. Es ist aber auch möglich, etwa in einem Monat 10 GByte zu verbrauchen. Dann würden sich die verbleibenden 40 GByte auf die übrigen elf Monate verteilen.

Jahrestarif mit 100 GByte Datenvolumen

Das Jahrespaket L zum Preis von 149 Euro bietet auch diesmal ein ungedrosseltes Datenvolumen von 100 GByte. Durchschnittlich stehen also 8,3 GByte monatlich zur Verfügung.

Bei allen Tarifen kann bei Bedarf Datenvolumen hinzugebucht werden. Für alle drei Jahrespakete gibt es für 5,99 Euro zusätzlich 1 GByte. Ab dem Tarif Jahrespaket S ist es zusätzlich möglich, 2 GByte für 9,99 Euro dazuzubuchen. Nur für das Jahrespaket L können für 14,99 Euro 5 GByte nachgebucht werden.

Tolle Technik-Deals und viele weitere Schnäppchen

Gemessen an den Kosten der Grundtarife ist die Nachbuchung vergleichsweise teuer. Als weitere Option kann das jeweilige Jahrespaket nochmal gebucht werden, dann steht erneut das gleiche Datenvolumen zur Verfügung. Zudem kann aus dem Jahrespaket in einen normalen Prepaid-Tarif bei Aldi Talk gewechselt werden. Die Jahrestarife können um ein weiteres Jahr verlängert werden, sofern das Prepaid-Konto genügend Guthaben aufweist.

Die drei Aldi-Talk-Jahrespakete soll es ab dem 10. Juni 2021 in allen Aldi-Filialen geben. Zudem können sie über die Aldi-Talk-App gebucht werden. Die Jahrespakete werden bis zum 15. Juli 2021 angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. BSR: Wasserstoff-Müllautos für Berlin
    BSR
    Wasserstoff-Müllautos für Berlin

    Die Berliner Stadtreinigung (BSR) wird künftig mit Wasserstoff-Müllwagen von Faun unterwegs sein. Zwei Fahrzeuge werden sofort eingesetzt, zwölf folgen.

  2. Protest gegen VW: Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion
    Protest gegen VW
    Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion

    Vor Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-Frankreich ist ein Motorschirmflieger im Stadion gelandet: Greenpeace forderte den Verbrennerausstieg von VW.

  3. Nintendo: Link über den Wolken und Metroid in 2D
    Nintendo
    Link über den Wolken und Metroid in 2D

    E3 2021 Nintendo hat keine Switch Pro, aber Neuigkeiten zu The Legend of Zelda und ein Überraschungs-Metroid vorgestellt.

blackadder 28. Mai 2021 / Themenstart

Ich finde die Jahrespakete auch sehr interessant. War vor Jahren schonmal bei Alditalk...

gaciju 28. Mai 2021 / Themenstart

Finde auf die Schnelle nur widerspruechliche Aussagen. Nutzt das jemand und kann sagen...

KringeWorld 28. Mai 2021 / Themenstart

Bei Andoid Phones gibt es in den Einstellungen->Netzwerk &Internet ->Mobilfunknetz...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) [Werbung]
    •  /