• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphones: Windows Phone erstmals vor Blackberry auf Platz drei

Im ersten Quartal 2013 wurden erstmals mehr Smartphones mit Windows Phone als mit der Blackberry-Plattform verkauft, berichten die Marktforscher von IDC. Damit widersprechen sie den Analysen von Gartner, die Blackberry weiter auf dem dritten Platz sehen.

Artikel veröffentlicht am ,
IDC sieht Windows Phone auf dem dritten Platz.
IDC sieht Windows Phone auf dem dritten Platz. (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Erstmals wurden laut dem Marktforschungsunternehmen IDC im ersten Quartal 2013 so viele Smartphones mit Windows Phone verkauft, dass Microsoft mit seiner Mobilplattform den dritten Platz der Weltrangliste einnimmt. In der Vergangenheit war Blackberry der dritte Rang sicher, weil keine vierte Smartphone-Plattform mehr Geräteverkäufe verbuchen konnte. Das ist auch weiterhin das Ergebnis der Marktforscher von Gartner, die einige Tage vor den Zahlen von IDC veröffentlicht wurden.

Smartphone-PlattformVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Android162,1 Millionen75,0 Prozent
2. iOS37,4 Millionen17,3 Prozent
3. Windows Phone7,0 Millionen3,2 Prozent
4. Blackberry6,3 Millionen2,9 Prozent
5. Linux2,1 Millionen1,0 Prozent
5. Symbian1,2 Millionen0,6 Prozent
Weltweite Smartphone-Plattformen im ersten Quartal 2013 (Quelle: IDC)
Stellenmarkt
  1. Standard Life Versicherung, Frankfurt am Main
  2. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp

Nach den Erhebungen von Gartner wurden im ersten Quartal 2013 auf dem Weltmarkt 6,22 Millionen Blackberry-Smartphones verkauft. Das ist dicht an den Zahlen von IDC, die auf 6,3 Millionen verkaufte Blackberry-Smartphones kommen. Das ergibt bei Gartner einen Marktanteil von 3,0 Prozent und bei IDC einen von 2,9 Prozent. Die Verkaufszahlen von Smartphones mit Windows Phone unterscheiden sich hingegen deutlich: Bei Gartner sind es 5,99 Millionen bei einem Marktanteil von 2,9 Prozent, IDC kommt auf 7 Millionen und auf einen Marktanteil von 3,2 Prozent.

Smartphone-PlattformVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Android156,19 Millionen74,4 Prozent
2. iOS38,33 Millionen18,2 Prozent
3. Blackberry6,22 Millionen3,0 Prozent
4. Windows Phone5,99 Millionen2,9 Prozent
5. Bada1,37 Millionen0,7 Prozent
5. Symbian1,35 Millionen0,6 Prozent
Weltweite Smartphone-Plattformen im ersten Quartal 2013 (Quelle: Gartner)

Dabei fällt auf, dass IDC in der Vergangenheit immer wieder mit ungewöhnlich positiven Prognosen für Windows Phone aufgefallen ist. Bislang sind all diese Prognosen nicht eingetreten: Im März 2011 hatte IDC für die Windows-Phone-Plattform einen Marktanteil von 5,5 Prozent für 2011 erwartet, was nicht eintrat: Microsoft kam durchschnittlich auf einen Marktanteil von knapp 2 Prozent. Mitte 2012 erwartete IDC dann für 2012 einen Marktanteil von 5,2 Prozent für Windows Phone, allerdings lag Microsofts Marktanteil nur bei durchschnittlich etwa 2,5 Prozent. Im zurückliegenden Quartal waren es laut IDC dann 3,2 Prozent.

Vor knapp einem Jahr ging IDC noch davon aus, dass Windows Phone im Jahr 2016 einen höheren Marktanteil als Apples iOS haben wird. Diese Voraussage wurde dann von IDC aber Ende 2012 widerrufen. Innerhalb eines halben Jahres hat IDC die eigene Prognose des Marktanteils von Windows Phone für das Jahr 2016 von 19,2 Prozent auf 11,4 Prozent verringert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 19.95€
  3. 4,98€
  4. (-58%) 24,99€

TW1920 16. Jun 2013

wäre eine Ursache. aber man sieht, es gibt mehr WP Nutzer als die meisten denken^^ Und...

mobile-studien.de 21. Mai 2013

Das im Artikel angesprochene "Problem" mit den unterschiedlichen Verkaufszahlen ist...

timmy_tim12 19. Mai 2013

VPN gibt's bei WP8 auch

Charles Marlow 19. Mai 2013

Und vermutlich liegt Windows Phone damit endlich auch einmal vor Windows Mobile. ;)

redmord 19. Mai 2013

Wo stellt sein Beitrag eine inhaltliche Ergänzung dar? Es ging ihm ausschließlich darum...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


      •  /