Abo
  • IT-Karriere:

Smartphones: Windows Phone erstmals vor Blackberry auf Platz drei

Im ersten Quartal 2013 wurden erstmals mehr Smartphones mit Windows Phone als mit der Blackberry-Plattform verkauft, berichten die Marktforscher von IDC. Damit widersprechen sie den Analysen von Gartner, die Blackberry weiter auf dem dritten Platz sehen.

Artikel veröffentlicht am ,
IDC sieht Windows Phone auf dem dritten Platz.
IDC sieht Windows Phone auf dem dritten Platz. (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Erstmals wurden laut dem Marktforschungsunternehmen IDC im ersten Quartal 2013 so viele Smartphones mit Windows Phone verkauft, dass Microsoft mit seiner Mobilplattform den dritten Platz der Weltrangliste einnimmt. In der Vergangenheit war Blackberry der dritte Rang sicher, weil keine vierte Smartphone-Plattform mehr Geräteverkäufe verbuchen konnte. Das ist auch weiterhin das Ergebnis der Marktforscher von Gartner, die einige Tage vor den Zahlen von IDC veröffentlicht wurden.

Smartphone-PlattformVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Android162,1 Millionen75,0 Prozent
2. iOS37,4 Millionen17,3 Prozent
3. Windows Phone7,0 Millionen3,2 Prozent
4. Blackberry6,3 Millionen2,9 Prozent
5. Linux2,1 Millionen1,0 Prozent
5. Symbian1,2 Millionen0,6 Prozent
Weltweite Smartphone-Plattformen im ersten Quartal 2013 (Quelle: IDC)
Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen

Nach den Erhebungen von Gartner wurden im ersten Quartal 2013 auf dem Weltmarkt 6,22 Millionen Blackberry-Smartphones verkauft. Das ist dicht an den Zahlen von IDC, die auf 6,3 Millionen verkaufte Blackberry-Smartphones kommen. Das ergibt bei Gartner einen Marktanteil von 3,0 Prozent und bei IDC einen von 2,9 Prozent. Die Verkaufszahlen von Smartphones mit Windows Phone unterscheiden sich hingegen deutlich: Bei Gartner sind es 5,99 Millionen bei einem Marktanteil von 2,9 Prozent, IDC kommt auf 7 Millionen und auf einen Marktanteil von 3,2 Prozent.

Smartphone-PlattformVerkaufte SmartphonesMarktanteil
1. Android156,19 Millionen74,4 Prozent
2. iOS38,33 Millionen18,2 Prozent
3. Blackberry6,22 Millionen3,0 Prozent
4. Windows Phone5,99 Millionen2,9 Prozent
5. Bada1,37 Millionen0,7 Prozent
5. Symbian1,35 Millionen0,6 Prozent
Weltweite Smartphone-Plattformen im ersten Quartal 2013 (Quelle: Gartner)

Dabei fällt auf, dass IDC in der Vergangenheit immer wieder mit ungewöhnlich positiven Prognosen für Windows Phone aufgefallen ist. Bislang sind all diese Prognosen nicht eingetreten: Im März 2011 hatte IDC für die Windows-Phone-Plattform einen Marktanteil von 5,5 Prozent für 2011 erwartet, was nicht eintrat: Microsoft kam durchschnittlich auf einen Marktanteil von knapp 2 Prozent. Mitte 2012 erwartete IDC dann für 2012 einen Marktanteil von 5,2 Prozent für Windows Phone, allerdings lag Microsofts Marktanteil nur bei durchschnittlich etwa 2,5 Prozent. Im zurückliegenden Quartal waren es laut IDC dann 3,2 Prozent.

Vor knapp einem Jahr ging IDC noch davon aus, dass Windows Phone im Jahr 2016 einen höheren Marktanteil als Apples iOS haben wird. Diese Voraussage wurde dann von IDC aber Ende 2012 widerrufen. Innerhalb eines halben Jahres hat IDC die eigene Prognose des Marktanteils von Windows Phone für das Jahr 2016 von 19,2 Prozent auf 11,4 Prozent verringert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10

TW1920 16. Jun 2013

wäre eine Ursache. aber man sieht, es gibt mehr WP Nutzer als die meisten denken^^ Und...

mobile-studien.de 21. Mai 2013

Das im Artikel angesprochene "Problem" mit den unterschiedlichen Verkaufszahlen ist...

timmy_tim12 19. Mai 2013

VPN gibt's bei WP8 auch

Charles Marlow 19. Mai 2013

Und vermutlich liegt Windows Phone damit endlich auch einmal vor Windows Mobile. ;)

redmord 19. Mai 2013

Wo stellt sein Beitrag eine inhaltliche Ergänzung dar? Es ging ihm ausschließlich darum...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /