Smartphones: Weitere O2-Free-Tarife werden 5G-tauglich

Ohne Aufpreis macht Telefónica weitere O2-Free-Tarife 5G-tauglich. Bestandskunden müssen dafür aktiv werden.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Zugang kommt für weitere O2-Free-Tarife.
5G-Zugang kommt für weitere O2-Free-Tarife. (Bild: Leon Neal/Getty Images)

Ab dem 6. Juli 2021 will Telefónica zwei weitere O2-Free-Tarife mit dem Zugang in das 5G-Mobilfunknetz versorgen. Bisher gibt es in den Tarifen O2 Free M, O2 Free M Boost sowie im Tarif O2 Free Unlimited Basic noch keine 5G-Unterstützung. Im Zuge der Neuerung wird die maximal mögliche Geschwindigkeit in den O2-Free-M-Tarifen erhöht.

Stellenmarkt
  1. Agiler Inhouse Java Softwerker (m/w/d)
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. SAP Berechtigungs / Basis Spezialist / Berater / Adminstrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
Detailsuche

Bisher bietet Telefónica bereits die Tarife O2 Free L, O2 Free L Boost, O2 Free Unlimited Smart sowie O2 Free Unlimited Max mit 5G-Unterstützung an. Die beiden Einstiegstarife O2 Free S sowie O2 Free S Boost erhalten nach der Erweiterung weiterhin keinen Zugriff auf das 5G-Netz, so dass weiterhin nicht alle O2-Free-Tarife 5G-tauglich sind.

Wer den Tarif O2 Free M oder O2 Free M Boost nutzt, erhält mit der Umstellung eine höhere Geschwindigkeit. Derzeit liegt die maximal mögliche Geschwindigkeit bei 225 MBit/s im Download sowie bis zu 50 MBit/s im Upload. Im Durchschnitt gibt der Netzbetreiber 56,2 MBit/s im Download sowie 28 MBit/s im Upload an.

O2 Free M erhält höhere Download-Geschwindigkeit

Ab dem 6. Juli 2021 erhalten beiden O2-Free-M-Tarife eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s, die Upload-Geschwindigkeit bleibt unverändert. Im Download gibt Telefónica ebenfalls 56,2 MBit/s im Durchschnitt an, so dass die Kundschaft in der Praxis davon wenig bemerken wird.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Telefónica bietet mit O2 Free M künftig einen 5G-fähigen Smartphone-Tarif zum Monatspreis von 29,99 Euro. Zum Tarif gehören eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze und ein ungedrosseltes Datenvolumen von 20 GByte im Monat.

Wird der Boost-Tarif gebucht, erhöht sich das monatliche Datenvolumen auf 40 GByte im Monat und der Preis steigt auf 34,99 Euro. Zudem ist dann die Connect-Option im Preis enthalten, so dass der Tarif mit bis zu acht weiteren SIM-Karten genutzt werden kann.

O2 Free Unlimited

Der Tarif O2 Free Unlimited Basic kostet ebenfalls 29,99 Euro im Monat und enthält ein ungedrosseltes Datenvolumen, das auf eine maximal Geschwindigkeit von 2 MBit/s beschränkt ist.

5G für Neukunden automatisch dabei

Neukunden erhalten ab dem 6. Juli 2020 in den genannten O2-Free-Tarifen automatisch Zugriff auf die 5G-Technik. Anders sieht es bei Bestandskunden aus: Diese müssen das Paket 5G-Zugang kostenlos dazubuchen.

Damit das 5G-Netz tatsächlich genutzt werden kann, muss ein passendes 5G-fähiges Endgerät verwendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Connect-App  
CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
Artikel
  1. Landwirtschaft: Elektrotraktor mit austauschbarem Akku vorgestellt
    Landwirtschaft
    Elektrotraktor mit austauschbarem Akku vorgestellt

    Für eine ökologische Landwirtschaft hat Solectrac einen Traktor angekündigt, der rein elektrisch fährt.

  2. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

  3. Virtual Reality: Sony will Hybridspiele für nächste Playstation VR
    Virtual Reality
    Sony will Hybridspiele für nächste Playstation VR

    Ein Modus für klassische Monitore und einer für Virtual Reality: Das plant Sony laut einem Leak für "Next Gen Playstation VR".


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /