Abo
  • Services:

Smartphones: Update für Windows Phone 7.8 ist da

Mehrere Hersteller verteilen derzeit Updates für Smartphones mit Windows Phone 7. Im Internet mehren sich Nutzerberichte über erhaltene Aktualisierungen, ein Trick kann das Update zudem erzwingen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Update von Windows Phone 7.8 ist da.
Das Update von Windows Phone 7.8 ist da. (Bild: Golem.de)

Mehrere Besitzer von Smartphones mit dem mobilen Betriebssystem Windows Phone 7.5 berichten, ein Update auf die neue Version 7.8 erhalten zu haben. Noch vor kurzem war bei einigen Herstellern nicht klar, ob es ein Update geben wird. Nokia hatte bereits gestern angekündigt, dass die Updateverteilung von Windows Phone 7.5 auf Version 7.8 für die eigenen Geräte in Kürze starten wird.

Aktualisierung bereits bei einigen Nutzern eingetroffen

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Teltow, deutschlandweit
  2. BSH Hausgeräte GmbH, München

WPArea.de berichtet, dass viele Besitzer von Smartphones der Marken HTC, Samsung, Dell und LG gemeldet hätten, ein Update auf Windows Phone 7.8 erhalten zu haben. Im Forum bestätigen dies viele Nutzer. Das Update wird in Schüben verteilt, weshalb es einige Tage dauern kann, bis alle Geräte aktualisiert sind.

Besitzer von Windows-Phone-Smartphones erhalten eine Updatenachricht auf ihrem Gerät. Die Aktualisierung selbst wird nicht drahtlos verteilt, sondern muss mit dem Microsoft-Programm Zune vom Computer aus aufgespielt werden.

Update kann erzwungen werden

WPArea.de berichtet zudem von einem Trick, ein Update erzwingen zu können, falls Zune kein verfügbares Update anzeigt. Wird das Smartphone per USB-Kabel mit dem Computer verbunden und dieser an einem bestimmten Zeitpunkt der Updatesuche vom Internet getrennt, kann ein Update angezeigt werden. Hierbei kommt es aber auf das Timing an, weshalb unter Umständen mehrere Versuche notwendig sind. Zudem berichten Nutzer von mehreren nötigen Updates, bis die Version 7.8 installiert ist.

Unser Redaktionsgerät HTC 7 Mozart zeigte von sich aus kein Update an, auch Zune fand zunächst keine Aktualisierung. Nachdem wir den Aktualisierungstrick mehrfach versucht hatten, wurde schließlich ein Update angezeigt. Dies war allerdings kein Update auf Windows Phone 7.8. Nach dem einen Update ließ sich dann kein weiteres Update erzwingen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SEAGATE Expansion+ Portable, 2 TB HDD externe Festplatte 59,00€)
  2. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  3. 1745,00€
  4. 64,89€

Seitan-Sushi-Fan 05. Feb 2013

Na und? Die ganzen nötigen Treiber sind für beide Plattformen verfügbar. Zumindest die...

redmord 01. Feb 2013

Das ist doch Quatsch. User sind keine Kleinkinder. 17 Jahre lang verstehen User wie...

koflor 01. Feb 2013

Oder einfach warten, bis man ganz normal dran ist.

Leviath4n 01. Feb 2013

Jop, hab gestern das 7.8 Update auf mein Reserve Lumia 800 installiert.

krabbelgruppe6 01. Feb 2013

Ich habe noch nie verstanden, warum erst Apple und dann Microsoft einen Musikmanager als...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /