• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphones und Tablets: Fünf Nexus-Geräte zum fünften Geburtstag von Android?

Angeblich am 5. November 2012 wird Google gleich fünf Nexus-Geräte vorstellen oder anbieten. Denn an dem Tag ist der fünfte Geburtstag von Android, das 2007 angekündigt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Android wird am 5. November 2012 fünf Jahre.
Android wird am 5. November 2012 fünf Jahre. (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

Am 5. November 2007 hatte Google das Mobilbetriebssystem Android vor knapp fünf Jahren vorgestellt und eine zuverlässige Quelle hat dem Blog Talkandroid.com gesteckt, dass an diesem Tag einiges passieren wird. Denn am fünften Geburtstag von Android wolle Google entweder fünf neue Nexus-Geräte vorstellen oder sogar schon auf den Markt bringen. Falls Letzteres zutrifft, könnte die Vorstellung der Geräte etwas früher sein.

Google arbeitet mit bis zu fünf Geräteherstellern zusammen

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Diese Angaben untermauern einen Bericht aus der zurückliegenden Woche, als erstmals bekanntwurde, wonach Google an mindestens fünf Nexus-Geräten arbeite. Diese werden wohl mit bis zu fünf unterschiedlichen Geräteherstellern entwickelt. Diese Nexus-Geräte sollen bis November 2012 vorgestellt werden. Bei den fünf Geräten könnte es sich sowohl um Smartphones und Tablets handeln, die dann mit Android 5 alias Jelly Bean laufen sollen. Es wäre denkbar, dass Android 5 alias Jelly Bean Ende Juni 2012 auf der Google-IO vorgestellt wird.

Die Nexus-Linie sind spezielle Android-Geräte, auf denen Googles Mobilbetriebssystem in der Basisversion läuft. Es gibt also nicht die sonst bei den Hardwareherstellern üblichen Anpassungen an der Bedienung und der Oberfläche von Android. Bisher hatte Google immer einen Hardwarepartner ausgewählt, mit dem ein Nexus-Gerät entworfen wurde. Der Vertrieb der Nexus-Modelle hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. An die Stelle des Direktvertriebs durch Google ist eine Vermarktung wie bei anderen Android-Geräten getreten. Erst seit Ende April 2012 verkauft Google das mit Samsung entwickelte Galaxy Nexus wieder über das Internet.

Erstes Nexus-Tablet wird erwartet

Noch ist nicht klar, wie viele der Nexus-Geräte Smartphones und wie viele Tablets sein werden. Bisher hat Google immer nur Smartphones im Rahmen der Nexus-Modellreihe veröffentlicht. Schon länger gibt es das Gerücht, dass Google zusammen mit Asus das erste Nexus-Tablet entwickelt, das nach den letzten Vermutungen noch im Juli 2012 erscheint.

Mit der Erweiterung der Nexus-Partner will Google auch Sorgen zerstreuen, dass Android-Lizenznehmer gegenüber Motorola benachteiligt werden, denn Motorola gehört nun zu Google. Seit der Kaufankündigung im August 2011 gab es bei den Android-Lizenznehmern die Sorge, dass Motorola von Google bei der Entwicklung von Android-Geräten bevorzugt werde.

Im Rahmen der Entwicklung der Nexus-Geräte sollen die Partner die Möglichkeit erhalten, jeweils rund zwölf Mitarbeiter in Googles Hauptquartier zu entsenden, um dort mit den Android-Verantwortlichen zusammenzuarbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. Prime 30 Tage kostenlos testen - danach 7,99€ pro Monat, jederzeit kündbar
  3. (u. a. 11 bis 12 Uhr: LG 49SM86007 für 389€ - 14 bis 15 Uhr: LG 65UM7000 für 499€ - 15 bis 16...
  4. 229,90€ (Vergleichspreis 254€)

Dr.White 05. Okt 2012

Himmerlarschundzwirn Wrote: Aber warum mit Vertrag und dann das doppelte für das Gerät...

SgtTornado 01. Jun 2012

in der Tat, ich habe kleine Hände ;)


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /