Abo
  • IT-Karriere:

Smartphones und Tablets: Fünf Nexus-Geräte zum fünften Geburtstag von Android?

Angeblich am 5. November 2012 wird Google gleich fünf Nexus-Geräte vorstellen oder anbieten. Denn an dem Tag ist der fünfte Geburtstag von Android, das 2007 angekündigt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Android wird am 5. November 2012 fünf Jahre.
Android wird am 5. November 2012 fünf Jahre. (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

Am 5. November 2007 hatte Google das Mobilbetriebssystem Android vor knapp fünf Jahren vorgestellt und eine zuverlässige Quelle hat dem Blog Talkandroid.com gesteckt, dass an diesem Tag einiges passieren wird. Denn am fünften Geburtstag von Android wolle Google entweder fünf neue Nexus-Geräte vorstellen oder sogar schon auf den Markt bringen. Falls Letzteres zutrifft, könnte die Vorstellung der Geräte etwas früher sein.

Google arbeitet mit bis zu fünf Geräteherstellern zusammen

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach

Diese Angaben untermauern einen Bericht aus der zurückliegenden Woche, als erstmals bekanntwurde, wonach Google an mindestens fünf Nexus-Geräten arbeite. Diese werden wohl mit bis zu fünf unterschiedlichen Geräteherstellern entwickelt. Diese Nexus-Geräte sollen bis November 2012 vorgestellt werden. Bei den fünf Geräten könnte es sich sowohl um Smartphones und Tablets handeln, die dann mit Android 5 alias Jelly Bean laufen sollen. Es wäre denkbar, dass Android 5 alias Jelly Bean Ende Juni 2012 auf der Google-IO vorgestellt wird.

Die Nexus-Linie sind spezielle Android-Geräte, auf denen Googles Mobilbetriebssystem in der Basisversion läuft. Es gibt also nicht die sonst bei den Hardwareherstellern üblichen Anpassungen an der Bedienung und der Oberfläche von Android. Bisher hatte Google immer einen Hardwarepartner ausgewählt, mit dem ein Nexus-Gerät entworfen wurde. Der Vertrieb der Nexus-Modelle hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. An die Stelle des Direktvertriebs durch Google ist eine Vermarktung wie bei anderen Android-Geräten getreten. Erst seit Ende April 2012 verkauft Google das mit Samsung entwickelte Galaxy Nexus wieder über das Internet.

Erstes Nexus-Tablet wird erwartet

Noch ist nicht klar, wie viele der Nexus-Geräte Smartphones und wie viele Tablets sein werden. Bisher hat Google immer nur Smartphones im Rahmen der Nexus-Modellreihe veröffentlicht. Schon länger gibt es das Gerücht, dass Google zusammen mit Asus das erste Nexus-Tablet entwickelt, das nach den letzten Vermutungen noch im Juli 2012 erscheint.

Mit der Erweiterung der Nexus-Partner will Google auch Sorgen zerstreuen, dass Android-Lizenznehmer gegenüber Motorola benachteiligt werden, denn Motorola gehört nun zu Google. Seit der Kaufankündigung im August 2011 gab es bei den Android-Lizenznehmern die Sorge, dass Motorola von Google bei der Entwicklung von Android-Geräten bevorzugt werde.

Im Rahmen der Entwicklung der Nexus-Geräte sollen die Partner die Möglichkeit erhalten, jeweils rund zwölf Mitarbeiter in Googles Hauptquartier zu entsenden, um dort mit den Android-Verantwortlichen zusammenzuarbeiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. 4,19€
  3. 4,32€
  4. 32,99€

Dr.White 05. Okt 2012

Himmerlarschundzwirn Wrote: Aber warum mit Vertrag und dann das doppelte für das Gerät...

SgtTornado 01. Jun 2012

in der Tat, ich habe kleine Hände ;)


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


      •  /