Abo
  • Services:
Anzeige
D-ABXA bei der Landung in Berlin, Flughafen Tegel
D-ABXA bei der Landung in Berlin, Flughafen Tegel (Bild: Air Berlin)

Smartphones und Tablets: Air Berlin erlaubt Mobilgeräte bei Start und Landung

Über die Kabinenlautsprecher ertönte bei Air Berlin bislang die Ansage, dass bei Start und Landung alle elektronischen Geräte ausgeschaltet werden müssen. Ab sofort ist diese Einschränkung fast vollständig gefallen.

Anzeige

Air-Berlin-Kunden dürfen ab sofort auf Kurz-, Mittel- und Langstrecken ihre elektronischen Geräte auch während des Starts und der Landung nutzen - allerdings nur mit vollständig deaktivierten Funkmodulen im sogenannten Flugmodus. Bislang war das in diesen Flugphasen verboten. Die technische Zertifizierung für die Freigabe ist aber bislang nur für Airbus- und Boeing-Modelle von Air Berlin erfolgt. Die Fluggesellschaft setzt aber auch einige Bombardier Dash 8Q-400 ein.

"Der moderne Fluggast will auch an Bord ununterbrochen Zugriff auf seine persönlichen elektronischen Geräte haben und diese nicht mehrmals an- oder abschalten müssen. Dies ist bei Air Berlin ab sofort möglich. So verfügt unsere gesamte Airbus- und Boeingflotte jetzt über die Option, persönliche elektronische Geräte während des gesamten Fluges bei abgeschalteter Sendefunktion zu nutzen", so Air Berlins Flugbetriebsleiter Oliver Lackmann.

Anfang Oktober 2013 hatte die US-Flugsicherheitsbehörde entschieden, dass Fluggäste elektronische Geräte wie Tablets, E-Book-Reader, Smartphones und Musikplayer während des Starts und der Landung nicht mehr ausschalten müssen. Dieser Linie folgte kurz danach auch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA).

Konkurrent Lufthansa erlaubt die Nutzung von Smartphones, Tablets und Notebooks während des Fluges schon seit dem 1. März 2014, allerdings bislang nur in Airbus-Modellen. Auch hier gilt: Die Geräte müssen im Flugzeugmodus beziehungsweise mit abgeschalteten Funkmodulen betrieben werden. Telefoniert darf mit dem Handy aber weiterhin weder an Bord von Air Berlin noch von Lufthansa.


eye home zur Startseite
RushBush 06. Mai 2014

Genau mein Gedanke !

S-Talker 06. Mai 2014

1. Das ist Unsinn. 2. Denkst du bisher haben alle brav alle ihre Geräte komplett...

Maxiklin 06. Mai 2014

Ich schalte mein Smartphone und/oder Tablet NIE aus oder in den FLugmodus, wozu auch...

Neru 06. Mai 2014

Der Grund ist weniger das Kerosin; das wird schließlich permanent verbrannt; auch wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Berlin
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  3. TAKATA AG, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. inklusive Wonder Woman Comic
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  2. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  3. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  4. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  5. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  6. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  7. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  8. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  9. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  10. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. The Frozen Lands Eisige Erweiterung für Horizon Zero Dawn vorgestellt
  2. Rennspiele Thrustmasters T-GT-Lenkrad kostet 800 Euro
  3. Call of Duty WW2 angespielt Höllenfeuer und kleine Sprünge

Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Noch vor ein paar Jahren hätte ich mich gefreut.

    tomacco | 07:10

  2. Re: Langzeitmotivation

    Ganym3d | 07:09

  3. Re: Unerwünschte Küsse?

    Kondratieff | 07:07

  4. Re: Media Markt / Saturn

    forenuser | 07:04

  5. Gut so!

    Yggdrasill | 06:58


  1. 00:22

  2. 19:30

  3. 18:32

  4. 18:15

  5. 18:03

  6. 17:47

  7. 17:29

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel