Abo
  • Services:

Smartphones: Toshiba liefert UFS-3.0-Speicher aus

Wer 2019 ein Topsmartphone kauft, bekommt schnellen Flash-Speicher: Toshiba hat begonnen, seinen UFS 3.0 an Partner zu verteilen. Der Universal Flash Storage erreicht locker die doppelte Geschwindigkeit bisheriger Chips und wird mit mindestens 128 GByte Kapazität angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
UFS 3.0 mit 96-Layer-NAND-Flash-Speicher plus Controller
UFS 3.0 mit 96-Layer-NAND-Flash-Speicher plus Controller (Bild: Toshiba)

Der japanische Speicherhersteller Toshiba hat das Sampling von Universal Flash Storage 3.0 an Smartphone- und weitere Industriepartner gestartet. Der UFS 3.0 ist ein schneller NAND-Flash-Speicher, der flottere Lanes verwendet, um die Datentransferrate zu steigern. 2019 erscheinende Smartphones werden UFS 3.0 verwenden, Chips wie der Snapdragon 855 für High-End-Geräte weisen das passende Interface auf.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit

Technisch nutzt UFS 3.0 wie bisher zwei Lanes, verdopppelt aber die Datenrate von 5,8 GBit/s (725 MByte/s) auf 11,6 GBit/s (1.450 MByte/s) je Bahn. Wie hoch die Geschwindigkeit tatsächlich ausfällt, hängt stark vom verwendeten NAND-Flash, dem Controller und den zu übertragenden Daten ab. Bisheriger UFS-2.1-Speicher hat die 1,5 GByte/s in den meisten Fällen selbst bei sequenziellen Lese- oder Schreibvorgängen nicht ansatzweise ausgereizt, wie sie etwa bei der Videoaufnahme auftreten.

Aktuelle Topsmartphones schaffen lesend meist rund 800 MByte/s und schreibend etwa 200 MByte/s, was viel weniger ist, als bisherige Prototypen von UFS 3.0 zeigen. Toshiba selbst spricht von einer 70 bis 80 Prozent höheren Leistung verglichen mit dem hauseigenen UFS 2.1, nennt aber keine Zahlen oder erläutert, was eigentlich gemessen wurde. Ein Vorserienmuster eines Oneplus 7 soll schreibend 2,2 GByte/s und lesend 1,8 GByte/s erreichen.

Für den UFS 3.0 nutzt Toshiba den eigenen BiCS4-Flash-Speicher mit 96 Schichten aus vermutlich 3-bittigen Zellen. Der Hersteller bemustert seine Partner derzeit mit 128-GByte-Packages, ab März 2019 sollen Versionen mit 256 GByte und 512 GByte folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten

ms (Golem.de) 24. Jan 2019 / Themenstart

Ups, traue niemals diesem Internet!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

      •  /