Abo
  • IT-Karriere:

Smartphones: Samsungs Galaxy S8 könnte teuer werden

Vorab ist der Preis für Samsungs neues Oberklasse-Smartphone bekanntgeworden. Das Galaxy S8 wird wohl 100 Euro mehr kosten als das Vorgängermodell. Auch die Preise für Zubehör wurden enthüllt.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy S8 wird wohl 800 Euro kosten.
Samsungs Galaxy S8 wird wohl 800 Euro kosten. (Bild: Drew Angerer/Getty Images)

Das Galaxy S8 wird wohl in der Basisversion für 800 Euro auf den Markt kommen, berichtet die gewöhnlich gut informierte Quelle Evan Blass. Damit wird Samsungs nächstes Topsmartphone 100 Euro teurer als das Galaxy S7. Mit der Einführung des Galaxy S8 wird die Edge-Variante aufgegeben - das war auch schon beim Galaxy Note 7 so, das wegen Problemen mit den Akkus vom Markt genommen wurde.

Spezielle Dockingstation für Galaxy S8 geplant

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe

Obwohl die Edge-Version aufgegeben wird, will Samsung zwei Varianten des Galaxy S8 auf den Markt bringen. Ergänzend zum Basismodell wird es eine Plus-Ausführung geben. Beide Modelle werden einen gebogenen Displayrand aufweisen. Das Galaxy S8 Plus soll ein größeres Display haben und wird mit 900 Euro nochmals 100 Euro teurer als das Basismodell sein.

Außerdem hat Blass die Preise für neues Zubehör genannt. So will Samsung eine Dockingstation namens Dex anbieten. Damit sollen die Galaxy-Modelle eine mit Continuum vergleichbare Funktion erhalten. Mit Microsofts Continuum kann ein Windows-10-Mobile-Smartphone mit Tastatur und Monitor verbunden werden, um wie ein normaler Computer verwendet zu werden. Das soll mittels Dex-Station ebenfalls mit den Galaxy-S8-Modellen möglich sein. Die Dockingstation soll für 150 Euro erscheinen.

Weiteres Zubehör für Galaxy S8

Laut Bless könnten ein neues Gear-VR-Headset und eine neue 360-Grad-Kamera erscheinen. Das neue VR-Headset soll es für 130 Euro geben. Es wird damit teurer als das Vorgängermodell, das derzeit bei Samsung 100 Euro liegt. Die Gear 360 sinkt im Preis und soll 230 Euro kosten. Bisher lag der Listenpreis dafür bei 350 Euro. Weitere Details nennt Blass dazu nicht.

Samsung hat das Galaxy S8 noch nicht offiziell vorgestellt, im Vorfeld sind jedoch bereits viele Ausstattungsdetails bekanntgeworden. Der in den Smartphones eingesetzte Prozessor Exynos 8895 wurde im Februar 2017 vorgestellt. Am 29. März 2017 wird es offiziell vorgestellt. Es wird erwartet, dass beide Smartphones am 21. April 2017 auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. ab 369€ + Versand
  3. 274,00€

siedenburg2 21. Mär 2017

Das ist so wie mit den anderen Galay Modellen auch. Das Galaxy S7 kommt in Europa auch...

BeFoRe 21. Mär 2017

Verstehe auch nicht warum Leute einen Audi A8 kaufen. Der kann doch nichts, was mein...

Niaxa 21. Mär 2017

Falsch geladen? Immer komplett ausgehen lassen? Wir haben 3 S6 in der Familie und alle...

Niaxa 21. Mär 2017

Falsch. Das S7 war günstiger als das S6.

GPUPower 20. Mär 2017

Ein leistungsstärkeres Handy schadet nichts. Und wenn man das Geld dazu hat, wieso nicht?


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /