Abo
  • IT-Karriere:

Smartphones: Samsung stellt kleinen Kamerasensor mit 20 Megapixeln vor

Samsungs Isocell-Serie an Kamerasensoren für Smartphones soll möglichst viel Auflösung auf kleinem Raum mit hoher Lichtausbeute bringen. Das neue Modell ist der kleinste Sensor am Markt und bringt eine Auflösung von 20 Megapixeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Sensor Isocell Slim 3T2 von Samsung
Der neue Sensor Isocell Slim 3T2 von Samsung (Bild: Samsung)

Mit dem Isocell Slim 3T2 hat Samsung einen neuen, kompakten Kamerasensor für Smartphones vorgestellt. Der Sensor hat eine Diagonale von 5,1 mm und ist Samsung zufolge damit der kleinste Smartphone-Kamerasensor am Markt.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main

Der Isocell Slim 3T2 bringt eine Auflösung von 20 Megapixeln, die Pixel haben wie bei den anderen Isocell-Sensoren eine Größe von 0,8 µm. Durch eine bessere Abschirmung zwischen den Pixeln sollen die negativen Einflüsse von Streulicht reduziert werden, weshalb auch bei derart kleinen Pixeln rauscharme Bilder erreicht werden sollen.

Der neue Sensor soll sich dank seiner geringen Größe besonders gut für den Einbau als Frontkamera in Smartphones eignen, die eine Notch oder eine Kameraöffnung im Display haben. Ein derartiges Smartphone hat Samsung bereits selbst vorgestellt: das Galaxy A8S. Auch andere Hersteller wie Huawei und deren Tochterfirma Honor haben Geräte mit einem derartigen Design angekündigt.

Pixelzusammenlegung für bessere Lichtausbeute

Der Isocell Slim 3T2 verfügt zudem über die sogenannte Tetracell-Technologie. Dabei werden vier Pixel zu einem zusammengefasst, was die Lichtausbeute etwa bei Nachtaufnahmen verbessert. Diese Praxis ist bei Smartphone-Kamerasensoren nichts Neues, HTC hatte bereits vor Jahren mit seinen Ultrapixelkameras das gleiche Grundverfahren angewendet. Bei Samsungs neuem Sensor sind die Pixel dann 1,6 µm groß, die Auflösung sinkt auf 5 Megapixel.

Wird der Sensor in einem Multikamera-Setup für das Teleobjektiv verwendet, wird anstelle der Tetracell-Technologie ein RGB-Filter verwendet. Dieser soll die Klarheit des Bildes verbessern.

Massenproduktion startet

Der Isocell Slim 3T2 soll bereits im ersten Quartal 2019 in Massenproduktion gehen. Wann er in ein erstes Smartphone-Modell verbaut wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Samsung selbst sieht Smartphones der Mittelklasse als Zielmarkt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Batman Arkham Collection & Lego Batman Trilogy)
  2. (u. a. Actionfiguren ab 11,99€, DCU Animation Batman Collection 59,97€, verschiedene Lego DC...
  3. (aktuell u. a. QPAD QH-91 Headset für 54,90€, Corsair T1 Race 2018 Gaming-Chais verschiedene...
  4. ab 799,00€

thepiman 04. Feb 2019

Hier wird tatsächlich geschummelt und alle Pixel der 3(4) Farbkanäle werden addiert...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
    Astrobiologie
    Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

    Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
    Von Miroslav Stimac

    1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
    2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
    3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

      •  /