• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphones: Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Samsung trickst beim Galaxy S20 und S20+, was die Kameraausstattung angeht: Die als Telephoto angegebene Kamera hat in Wahrheit kein Teleobjektiv und bietet damit keine optische Vergrößerung - stattdessen vergrößert Samsung digital, ohne dies so direkt zu kommunizieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Kameras der neuen Samsung-Smartphones
Die Kameras der neuen Samsung-Smartphones (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bei der Vorstellung der Galaxy-S20-Reihe hat Samsung bei der Kameraausstattung auch bei den Modellen Galaxy S20 und S20+ von Telephoto-Kameras gesprochen, allerdings keinen optischen Vergrößerungsfaktor genannt. Der Grund dafür wird klar, wenn man auf die mittlerweile veröffentlichten technischen Daten schaut: Die beiden Geräte bieten keine optische Vergrößerung, sondern nur einen Digitalzoom.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Phone Research Field GmbH, Hamburg

Wie Notebookcheck herausgefunden hat, gibt Samsung in der technischen Dokumentation den Bildwinkel der Objektive an. Sowohl beim Galaxy S20 als auch beim Galaxy S20+ beträgt er 76 Grad. Ein derartiger Bildwinkel passt nicht zu einem echten Teleobjektiv, im Gegenteil: Er liegt nur knapp unter den 79 Grad, die die jeweiligen Weitwinkel-Hauptobjektive haben.

Das bedeutet, dass Samsung bei den Telekameras des Galaxy S20 und S20+ ausschließlich auf Cropping, also das digitale Vergrößern des Bildes setzt. Das erklärt auch, weshalb der Hersteller bei den beiden Modellen jeweils einen 64-Megapixel-Bildsensor verwendet: Dieser hat die notwendige Auflösung, um zumindest bei niedriger Vergrößerung halbwegs verlustfrei hineinzuzoomen.

Fader Beigeschmack bei der Kommunikation

Technisch gesehen hat Samsung bei den beiden Modellen nie von einer optischen Vergrößerung gesprochen: Der Hersteller spricht von einem "dreifachen Hybridzoom" und einem dreißigfachen Digitalzoom. Einen Test der Kameras konnte Golem.de bisher noch nicht durchführen. Aufgrund der hohen Sensorauflösung kann der Zoom im unteren Vergrößerungsbereich qualitativ durchaus gute Ergebnisse liefern.

Einen schlechten Nachgeschmack hat der PR-Stunt aber trotzdem: Wird eine Kamera explizit als Telephoto-Kamera bezeichnet, dürften die meisten Nutzer erwarten, dass es sich zumindest teilweise um eine optische Vergrößerung handelt. Ein Teleobjektiv mit echter optischer Vergrößerung hat nur das Galaxy S20 Ultra, das teuerste der drei neuen Modelle. Diese gibt Samsung mit einem Bildwinkel von 24 Grad an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

Flo42 17. Feb 2020 / Themenstart

Es ist allerdings ein vollkommen unterschiedliches Ergebnis das am Ende entsteht. Die...

Agina 17. Feb 2020 / Themenstart

Ich finde, Digitaler Zoom sollte schlicht verboten werden. Er bringt absolut garnichts...

TrollNo1 17. Feb 2020 / Themenstart

Du weißt aber schon, dass die supertolle Kamera, die hier verbaut wird, zusammen mit...

Dietbert 16. Feb 2020 / Themenstart

Samsung ist halt Samsung. Große Klappe nichts dahinter. Wenn ich mich erinnere, was die...

niemandhier 15. Feb 2020 / Themenstart

Ja ist ja nicht wirklich so das die Leute schlauer geworden sind, hab auch nen Bekannten...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    •  /