• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphones: Samsung präsentiert neue Kamerasensoren mit hoher Auflösung

Nachdem Samsung im Sommer 2018 seine erweiterte Isocell-Technologie vorgestellt hat, bringt das Unternehmen zwei neue Kamerasensoren für Smartphones auf den Markt. Die Chips haben sehr kleine Pixel und hohe Auflösungen, die Produktion soll noch in diesem Jahr starten.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung hat erste Kamerasensoren mit Isocell-Plus-Technologie vorgestellt.
Samsung hat erste Kamerasensoren mit Isocell-Plus-Technologie vorgestellt. (Bild: Samsung)

Samsung hat zwei neue Sensoren für Smartphone-Kameras vorgestellt. Der Isocell GM1 und der Isocell GD1 haben nur 0,8 µm kleine Pixel und jeweils eine hohe Auflösung von 48 und 32 Megapixeln.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Die Sensoren arbeiten mit Samsungs im Sommer 2018 präsentierter Isocell-Plus-Technologie. Durch eine bessere Abschirmung zwischen den Pixeln sollen die negativen Einflüsse von Streulicht reduziert werden, weshalb auch bei verhältnismäßig kleinen Pixeln rauscharme Bilder erreicht werden sollen.

Bessere Abschirmung durch Material von Fujifilm

Diese bei Isocell-Sensoren grundsätzlich vorhandene Abschirmung hat Samsung bei den neuen Plus-Sensoren durch ein neuartiges Material ersetzt, das von Fujifilm stammt. Durch die weitere Streulichtreduzierung sollen die Isocell-Plus-Sensoren eine höhere Farbtreue haben. Zudem soll die Lichtausbeute um 15 Prozent besser als bei den bisherigen Isocells sein.

Die kleinen Sensoren sollen besonders dem Design aktueller Smartphones entgegenkommen. In letzter Zeit werden die Displayränder immer schmaler, die kleinen Samsung-Sensoren sollen helfen, den geringeren Platz besser zu nutzen.

Der GD1-Sensor bietet die Möglichkeit, eine HDR-Vorschau vor der Aufnahme anzuzeigen. Beide Sensoren sollen noch im vierten Quartal 2018 in die Massenproduktion gehen. Wann es erste Smartphones mit den Kamerasensoren geben wird, ist noch nicht bekannt. Anzunehmen ist, dass Samsung die Chips als erster Hersteller verwenden wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. We Are The Dwarves für 0,75€, Dark Souls: Remastered für 13,99€, Anno 2205 Ultimate...
  2. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)

TC 01. Nov 2018

ASUS hat's beim Zenfone Zoom mit so nem Periskop versucht, funktioniert aber leider sehr...


Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
    •  /