Smartphones: Qualcomm nutzt RISC-V in Snapdragon-Chips

Einer der größten SoC-Entwickler setzt mittlerweile auf RISC-V: Qualcomm integriert Kerne mit der offenen Befehlssatzarchitektur für den Embedded-Einsatz in aktuellen und zukünftigen Snapdragon-Chips.

Artikel veröffentlicht am ,
Package des Snapdragon 865
Package des Snapdragon 865 (Bild: Qualcomm)

Qualcomm nutzt RISC-V in Snapdragon-Chips. Das sagte der Hersteller während der Diamond Sponsor Session des RISC-V Summit 2019. Laut Travis Lanier, Senior Director für das Produktmanagement bei Qualcomm, findet die offene Befehlssatzarchitektur ihre Verwendung bei Embedded-Anwendungen in Mobile-SoCs. Ein solcher werde bereits ausgeliefert, hieß es dazu, was auf ein Modell wie den Snapdragon 865 oder den Snapdragon 765 hinweist.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. ABAP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
Detailsuche

Travis nennt in diesem Kontext auch SiFive, allerdings wollte der Anbieter von RISC-V-Kernen im Gespräch mit Golem nicht bestätigen, dass eigene Designs in Mobile-SoCs von Qualcomm eingesetzt werden. Der Snapdragon-Hersteller wiederum war für ein Statement bisher nicht zu erreichen. Laut Travis sollen in Zukunft praktisch alle eigenen Chips mit RISC-V-Kernen ausgestattet sein.

Der Verweis auf Embedded-Anwendungen ist bewusst schwammig gehalten, denn davon gibt es in einem Smartphone-SoC einige. Denkbar wären sicherheitsrelevante Funktionen oder Controller zur Steuerung bestimmter Funktionsgruppen, so wie Samsung beispielsweise RISC-V-Kerne von SiFive für RF-Frontends in 5G-mmWave-Modulen einsetzt.

Mit dem Einsatz von RISC-V statt ARM für spezifische Bereiche ist Qualcomm längst nicht allein: Nvidia nutzt die offene Befehlssatzarchitektur für die Falcon-Controller in ihren Grafikchips und Western Digital verwendet sie in den eigenen HDD- sowie SSD-Controllern. Weitere Hersteller sind unter anderem Alibaba (T-Head), Andes, Bitmain, Fadu, Huami, Kendryte (Canaan), Lattice, Microchip und SiFive. Zur Chips Alliance gehören überdies Google und Intel, zudem ist RISC-V bei Universitäten mittlerweile ziemlich populär.

Nachtrag vom 29. Januar 2020, 8:54 Uhr

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Qualcomm hat bestätigt, dass ein einziger der über ein Dutzend Embedded-Microcontroller im Snapdragon 865 auf RISC-V als Befehlssatzarchitektur setzt. Details zur Implementierung wollte der Hersteller nicht mitteilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Zweirad-Elektromobilität: Erscheinungsdatum des E-Bikes Sondors-Metacycle verkündet
    Zweirad-Elektromobilität
    Erscheinungsdatum des E-Bikes Sondors-Metacycle verkündet

    Das Elektromotorrad Metacycle von Sondors fährt 130 km/h, kommt 130 km weit und wird teurer als gedacht. Auch das Produktionsdatum steht fest.

  2. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. bei MM/Saturn • Blizzard-Geschenkkarten für WoW uvm. • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer [Werbung]
    •  /