Smartphones: Nokia verklagt Oppo wegen Patentverletzung

Nokia hat allein in Deutschland 24 Klagen gegen Oppo eingereicht. Es könnte ein Verkaufsverbot für Oppo-Smartphones drohen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia wirft Oppo Patentnutzung ohne Genehmigung vor.
Nokia wirft Oppo Patentnutzung ohne Genehmigung vor. (Bild: Heikki Saukkomaa/Lehtikuva/AFP via Getty Images)

In vielen Ländern Europas und Asiens geht Nokia juristisch gegen Oppo vor. Das hat zuerst die Webseite IAM aufgedeckt, dem folgten weitere Berichte von Foss Patents sowie Gizchina.it mit jeweils eigenen Informationen. Unter anderem sollen Klagen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Indien eingereicht worden sein.

Stellenmarkt
  1. Systemintegrator / Systemelektroniker / Fachinformatiker (m/w/d)
    controlex GmbH, Duisburg
  2. Machine Learning Engineer (m/w/d)
    NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt
Detailsuche

Laut Foss Patents hat Nokia in Deutschland insgesamt 24 Klagen gegen Oppo eingereicht. 11 Klagen wurden in Mannheim eingereicht, weitere 7 Klagen sind in München eingegangen und in Düsseldorf wurden 6 Klagen eingereicht. Dabei geht es um eine Reihe von Patenten, welche Mobilfunktechnik, aber auch Funktionen für Bedienoberflächen beschreiben.

Im Jahr 2018 haben Nokia und Oppo eine mehrjährige Patentlizenzvereinbarung geschlossen, aber diese ist wohl im Juni 2021 ausgelaufen. Beide Parteien konnten sich laut Nokia nicht auf eine neue Patentlizenzvereinbarung einigen, im Zuge dessen geht das Unternehmen gerichtlich gegen Oppo vor. Für Oppo besteht das Risiko, dass Gerichte ein Verkaufsverbot für seine Smartphones verhängen.

Details zum bisherigen Abkommen zwischen Nokia und Oppo

Seinerzeit machten weder Nokia noch Oppo Details zu der Vereinbarung öffentlich. Gizchina.it berichtet unter Berufung auf das Europäische Patentamt, dass Oppo im Rahmen des bisherigen Vertrags verpflichtet gewesen sei, für jedes verkaufte Oppo-Smartphone 3 Euro an Patentgebühren an Nokia zu zahlen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Nokia sagte in einer Stellungnahme: "Wir haben mit Oppo über die Erneuerung unserer Patentlizenzvereinbarung verhandelt, aber leider haben sie unsere fairen und vernünftigen Angebote abgelehnt. Ein Rechtsstreit ist immer unser letzter Ausweg und wir haben angeboten, in ein unabhängiges und neutrales Schiedsverfahren einzutreten, um die Angelegenheit gütlich zu lösen. Wir glauben immer noch, dass dies der konstruktivste Weg wäre."

Oppo sieht den Fall in einer Stellungnahme so: "Oppo respektiert und schützt seine eigenen und die geistigen Eigentumsrechte Dritter und hat sich für eine gütliche Zusammenarbeit bei der Patentlizenzierung in der Industrie eingesetzt. Oppo lehnt unangemessene Absprachen ab, wie zum Beispiel die Verwendung von Rechtsstreitigkeiten als Werkzeug."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Roku: TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland
    Roku
    TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

    Der TV-Stick als Alternative zum Fire TV Stick oder Chromecast stammt aus Großbritannien. Nun soll er auch nach Deutschland kommen.

  3. Hybridkonsole: Absatz der Nintendo Switch bricht ein
    Hybridkonsole
    Absatz der Nintendo Switch bricht ein

    Minus 21,7 Prozent: Nintendo verkauft wesentlich weniger Switch als im Vorjahr. Auch bei den Spielen gibt es einen Rückgang.

Lachser 13. Jul 2021 / Themenstart

Vielleicht haben sie einfach die ganze Palette zur Nutzung an MS für die Lumia...

Lachser 13. Jul 2021 / Themenstart

Genau. Als ich das gelesen hatte, war ich sicher die neue Forderung ist nicht bei den 3...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /