• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphones: Nokia und Samsung schneiden bei Android-Updates am besten ab

Einige Hersteller von Android-Smartphones aktualisieren ihre Geräte schneller als andere - jüngste Zahlen verdeutlichen dies eindrücklich: Demnach haben es HMD Global und Samsung geschafft, ihr aktuelles Smartphone-Portfolio nahezu komplett auf Android 9 zu bringen, LG hingegen nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-Smartphones von HMD Global
Nokia-Smartphones von HMD Global (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Marktforschungsunternehmen Counterpoint hat verschiedene Hersteller von Android-Smartphones auf ihre Update-Politik hin untersucht. Dabei geht es um die Frage, wie viele der seit dem dritten Quartal 2018 verkauften Geräte auf welche Android-Version aktualisiert wurden. HMD Global mit seinen Nokia-Smartphones sticht bei der Untersuchung durch einen sehr hohen Anteil an Modellen mit Android 9 hervor.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

96 Prozent der Nokia-Smartphones laufen demnach mit Android 9, die restlichen vier Prozent mit Android 8.1. Verglichen mit anderen, mitunter deutlich größeren Herstellern sind das sehr gute Werte. Auf dem zweiten Platz folgt Samsung, das es schafft, 89 Prozent seiner Smartphones auf Android 9 zu bringen. Auch dies ist ein sehr guter Wert, der angesichts der deutlich größeren Verkäufe und der breiten Modellvielfalt des südkoreanischen Herstellers möglicherweise noch höher einzuschätzen ist.

LG vernachlässigt Updates auf Android 9

Ein südkoreanischer Konkurrent hingegen sieht bei dem Vergleich nicht gut aus: LG hat der Untersuchung zufolge nur 16 Prozent seiner Smartphones seit dem dritten Quartal 2018 auf Android 9 gebracht. Immerhin 32 Prozent haben aber Android 8.1, weitere 20 Prozent Android 8. Schlechter schneiden in der Auflistung nur chinesische Anbieter von sehr preiswerten Smartphones ab.

  • Die Übersicht des Marktforschungsunternehmens Counterpoint (Bild: Counterpoint)
Die Übersicht des Marktforschungsunternehmens Counterpoint (Bild: Counterpoint)

Die chinesischen Hersteller Xiaomi und Huawei hingegen liegen bei den Aktualisierungen ebenfalls im vorderen Bereich: Xiaomi hat 84 Prozent seiner Modelle auf Android 9 gebracht, Huawei 82 Prozent. Wie sich insbesondere die Situation bei Huawei angesichts des immer noch schwelenden Konflikts mit den USA entwickeln wird, bleibt abzuwarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 92,99€
  3. (-62%) 5,70€
  4. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...

hl_1001 03. Sep 2019

Sony kommt überhaupt nicht vor? Sind die wirklich so schlecht? Habe gelesen, dass für Top...

Balion 03. Sep 2019

Edit: So mal fix gegoogelt und sind wohl knapp 72% die mit Android 9 laufen, da bis zum...

M.P. 02. Sep 2019

Eben .... Samsung bietet alle Smartphones durch alle Klassen unter eigenem Label an...

ldlx 02. Sep 2019

Hast du das hier gesehen? https://stadt-bremerhaven.de/nokia-schmeisst-akkusparer-von...

Neuro-Chef 02. Sep 2019

Sorry, aber realistisch gesehen wird es ab dem 3. Jahr erwähnenswert und wären 4 Jahre...


Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
    Coronakrise
    Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

    Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
    2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
    2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

      •  /