Abo
  • IT-Karriere:

Smartphones: Moto G4, Honor 5X und Blackberry Priv sind vergünstigt

Eine Reihe von Smartphones werden derzeit zu reduzierten Preisen verkauft. Wer nicht viel Geld ausgeben will, bekommt Lenovos Moto G4, das Honor 5X und das Cyanogen-OS-Smartphone Swift von Wileyfox vergünstigt. Alcatels Idol 4S mit VR-Headset und Blackberrys Priv sind ebenfalls billiger zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Honor 5X gibt es für unter 200 Euro.
Das Honor 5X gibt es für unter 200 Euro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon und Media Markt haben einige Smartphone-Modelle im Preis gesenkt. Bei Amazon gibt es die Angebote nur für Prime-Kunden und nur einen Tag lang. Die Media-Markt-Angebote gelten deutlich länger und enden am 2. August 2016.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Mit Lenovos Moto G4 und Honors 5X gibt es für wenig Geld sehr ähnlich ausgestattete Smartphones. Wer noch weniger Geld ausgeben will, kann zum Swift von Wileyfox greifen, das mit Cyanogen OS läuft. In der gehobenen Preisklasse gibt es das Priv von Blackberry und das Idol 4S von Alcatel, das mit einem VR-Headset ausgeliefert wird.

Honor 5X kostet weniger als Lenovos Moto G4

Lenovos Moto G4 gibt es heute für Prime-Kunden bei Amazon für 210 Euro, ansonsten kostet das Smartphone 240 Euro. Dabei handelt es sich um das Basismodell des Moto G4, das ohne Fingerabdrucksensor auskommt und eine weniger hochauflösende Kamera hat. Bei Media Markt gibt es das technisch ähnlich ausgestattete Honor 5X derzeit für 190 Euro, das sonst für 230 Euro verkauft wird. Im Unterschied zum Lenovo-Modell hat das Honor-Smartphone einen Fingerabdrucksensor.

Anfang Mai 2016 gab es das Swift-Smartphone von Wileyfox eine Woche lang für 140 Euro. Dieses Angebot wird jetzt wiederholt - allerdings nur für einen Tag und auch nur für Prime-Kunden. Regulär wird das mit Cyanogen OS laufende Smartphone für 170 Euro verkauft und ist auch nur bei Amazon zu bekommen.

Zudem verkauft Amazon heute an Prime-Kunden Alcatels Idol 4S für 400 Euro. Das mit einem VR-Headset ausgelieferte Smartphone wird sonst für 450 Euro verkauft.

Android-Smartphone mit physischer Tastatur

Wer sich für das erste Android-Smartphone von Blackberry interessiert, bekommt das Priv derzeit bei Media Markt für 555 Euro. Ansonsten wird das Smartphone für 630 Euro verkauft. Es ist eines der wenigen Smartphones auf dem Markt, die eine physische Tastatur haben.

Bei Lenovo direkt gibt es derzeit Moto-X-Smartphones zu Angebotspreisen, bei denen vor allem das Moto X Force hervorsticht. Es zeichnet sich durch ein Display aus, dass auch Stürze überstehen können soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 14,99€

Missingno. 21. Jul 2016

Wie gesagt, geht es mir weniger ums (Highspeed-)Datenvolumen als um den Preis. Wenn ich...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /