Abo
  • Services:

Smartphones: Microsoft will die Marke Nokia bald verschwinden lassen

Stephen Elop, Chef der Gerätesparte Microsofts, hat Fragen zur Zukunft der Marke Nokia beantwortet. Der frühere Nokia-Chef will den Markennamen Nokia nicht lange für Microsoft-Smartphones einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Arbeiter installieren das Logo Microsofts an der ehemaligen Zentrale von Nokia in Espoo am 26. April 2014.
Arbeiter installieren das Logo Microsofts an der ehemaligen Zentrale von Nokia in Espoo am 26. April 2014. (Bild: Mikko Stig/Lehtikuva/Reuters)

Microsoft sucht offenbar nach einem neuen Namen für seine Smartphone-Produkte und will die Marke Nokia nicht lange nutzen. Das sagte Stephen Elop, Executive Vice President der Devices-Sparte Microsofts, im Conversations Blog, dass der US-Konzern von Nokia übernommen hatte.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Auf eine Frage zur Zukunft des Markennamens Nokia schrieb Elop: "Microsoft kann die Marke Nokia für seine Mobiltelefone-Produkte für einige Zeit nutzen, aber Nokia wird als Marke für Smartphones nicht lange verwendet werden. Wir arbeiten an der Auswahl einer Smartphone-Marke."

Elop erklärte in der Fragerunde, dass er noch nichts Genaues zu dem neuen Namen sagen könne. "Es wird sicherlich nicht 'Nokia Lumia 1020 mit Windows Phone im AT&T-LTE-Netzwerk' heißen." Das wären viel zu viele Worte und lasse sich nicht aussprechen. Er sei sich aber ziemlich sicher, dass Nokias schillernde Persönlichkeit in Microsoft hineinwachsen werde, sagte er.

Microsoft erklärte am 3. September 2013, Nokias Geschäft mit Mobiltelefonen, Diensten und dazugehörige Patente zu kaufen und rund 5,44 Milliarden Euro zu zahlen. Die Übernahme wurde vergangene Woche abgeschlossen.

Mit dem Kauf hat Microsoft das Recht, die Marke Nokia weiter zu nutzen. Zudem geht der Smartphone-Markenname Lumia an den US-Konzern. Auch die neue Nokia-X-Linie und die Asha-Produkte werden künftig von Microsoft vermarktet.

Elop wechselte im September 2010 von Microsoft zu Nokia und wurde Vorstandschef. Er ging mit der Übernahme des Geschäfts mit Mobiltelefonen zurück zu Microsoft. Zum Abschied von Nokia bekam Elop eine Vergütung in Höhe von 18,8 Millionen Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)
  2. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)
  3. 55,11€ (Bestpreis!)
  4. 17,49€

Thaodan 30. Apr 2014

Jolla sollte sich mit KDE zusammentun, was GUI angeht ziehen beide größtenteils am beiden...

tingelchen 29. Apr 2014

Du hast das falsch ausgedrückt. Dies war geplant ;) Nachdem ein gewisser MS Manager zu...

jude 29. Apr 2014

Es war schön mit dir. Bye Bye

paris 29. Apr 2014

Von der Optik her würde win8 sehr gut in den Film passen ;) Definitiv. Zudem a) die...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /