Abo
  • Services:

Smartphones: Microsoft stellt drittes Update für Windows Phone 8 vor

Microsoft hat das GDR3-Update für Windows Phone 8 vorgestellt. Mit dem Update werden Smartphones mit größeren Displays und Prozessoren mit vier Kernen unterstützt. Außerdem sollen Detailverbesserungen die Bedienung von Windows Phone 8 verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Phone 8 auf einem Full-HD-Display
Windows Phone 8 auf einem Full-HD-Display (Bild: Microsoft)

Das GDR3-Update ist die dritte Aktualisierung von Windows Phone 8 und soll Smartphones mit größeren Displays und mit Quad-Core-Prozessoren ermöglichen. Künftig dürfen Windows-Phone-8-Smartphones also auch 5 oder 6 Zoll große Displays haben, bisher wurde das nicht unterstützt. Zudem sind nun Displays mit 1080p-Auflösung möglich, so dass der Startbildschirm von Windows Phone dann bis zu sechs Kacheln nebeneinander anzeigt. Bisher war bei maximal vier Kacheln Schluss.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Zudem unterstützt die Plattform nun Qualcomms Quad-Core-Prozessoren einschließlich der aktuellen Snapdragon-800-Baureihe. Bislang stecken in Windows-Phone-Smartphones noch Dual-Core-Prozessoren, während etwa in Android-Smartphones schon lange Quad-Core-Prozessoren verwendet werden.

In der kommenden Woche wird Nokia neue Geräte vorstellen, die voraussichtlich dann schon mit dem GDR3-Update laufen werden. Denn es gilt als sicher, dass am 22. Oktober 2013 das Lumia 1520 gezeigt wird, ein Smartphone mit einem 6-Zoll-Display.

Verbesserungen für Windows-Phone-8-Smartphones

Das GDR3-Update bringt zudem einige Änderungen, die per Update auch Besitzer eines Windows-Phone-8-Smartphones erhalten. Ein neuer Fahrzeugmodus unterdrückt Nachrichten und Hinweise auf dem Sperrbildschirm, bis der Fahrer sein Ziel erreicht hat. Zudem kann im Fahrzeugmodus festgelegt werden, dass das Gerät automatisierte Antworten an Personen sendet, die versuchen, den Gerätebesitzer zu erreichen.

Im Zusammenspiel mit einem Windows-8.1-Gerät kann das Smartphone bequemer als bisher als WLAN-Hotspot verwendet werden. Wenn Smartphone und Windows-8.1-Gerät per Bluetooth miteinander verbunden sind, kann das Windows-Gerät das Smartphone als WLAN-Hotspot nutzen, ohne dass am Windows-PC eine Kennworteingabe erforderlich ist.

Rotationssperre verhindert das Drehen des Displayinhalts

Mit dem Update lässt sich die automatische Ausrichtung des Displayinhaltes abschalten. Ist die Sperre aktiviert, dreht sich der Displayinhalt nicht mehr mit. In der App-Übersicht können darin gelistete Apps nun bequem geschlossen werden und die Speicherverwaltung wurde überarbeitet.

Es gibt nun auch die Möglichkeit, Kontakten, Erinnerungen, SMS-, Instant-Messages-, E-Mail- und Voicemail-Benachrichtigungen jeweils verschiedene Signaltöne zuzuordnen. Das Zusammenspiel mit Bluetooth-Zubehör soll allgemein problemloser sein und bei der Ersteinrichtung eines Windows-Phone-8-Smartphones kann der Nutzer nun gleich auf WLAN zugreifen.

App-Entwickler können in einem neuen Developer-Preview-Programm das GDR3-Update von Windows Phone 8 Update 3 vorab testen. Microsoft will es in den kommenden Monaten veröffentlichen. Einen genaueren Zeitplan hat das Unternehmen bislang nicht genannt. Besitzer eines Windows-Phone-8-Smartphones werden benachrichtigt, wenn das Update für ihr Gerät verfügbar ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,95€
  2. 42,49€
  3. 26,95€
  4. 13,49€

gadthrawn 06. Nov 2013

Gebe ich gerne... der verf+ckte google Messanger lies sich (zumindest noch vor 3...

Bankai 16. Okt 2013

Du solltest definitiv mal an deinem Schreibstiel arbeiten, der ist, gelinde gesagt, sehr...

silentburn 15. Okt 2013

wer benutz denn noch rSAP ?

koflor 15. Okt 2013

Und wieviele Apps betrifft das im Einzelfall? Ich würde sagen, dass das kaum relevant...

blacksheeep 14. Okt 2013

Cool, mein nokia läd schon runter^^


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /