Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovo-CEO Yang Yuanqing
Lenovo-CEO Yang Yuanqing (Bild: Nacho Doce/Reuters)

Smartphones: Lenovo will Motorola-Marke weiter verwenden

Lenovo-Chef Yang Yuanqing will die Marke Motorola abschaffen - sondern wie bei den Thinkpad-Notebooks von IBM ein Co-Branding einführen, sagte er der Wirtschaftswoche. Schon bald könnte auf den Smartphones stehen: "Motorola by Lenovo".

Anzeige

"In den USA oder Westeuropa, wo Motorola stark ist, bauen wir die Marke aus", sagte Lenovo-Chef Yang Yuanqing in einem Interview mit der Wirtschaftswoche. Auch für Deutschland sollen Produkte für alle Preisklassen angeboten werden - sowohl aus dem Sortiment von Lenovo selbst als auch von Motorola. Anders als jetzt sollen in Zukunft auch echte Top-Smartphones angeboten werden. "Wir wollen nicht nur bei den Einstiegsgeräten mitmischen oder als Billigmarke gelten", erklärte Yang Yuanqing schon im Januar dem US-Wirtschaftsmagazin Fortune.

Wie bei der Thinkpad-Notebookreihe, die Lenovo 2004/2005 von IBM zusammen mit dem PC-Geschäft übernahm, soll der alte und gut eingeführte Markenname nicht untergehen. Der Lenovo-Chef nannte im Interview "Motorola by Lenovo" als möglichen neuen Namen.

Lenovo hatte im Januar 2014 angekündigt, 2,91 Milliarden US-Dollar für Motorola Mobility an Google zu bezahlen. Damit würde Lenovo der drittgrößte Smartphone-Hersteller nach Apple und Samsung.

Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Wettbewerbsbehörden. Yang Yuanqing erwartet für die Übernahme jedoch die Zustimmung - in ungefähr sechs oder neun Monaten, wie er der Wirtschaftswoche sagte.

Lenovo ist bislang vor allem in China mit seinen Handys erfolgreich, hat jedoch auch Erfolg in Indonesien, Indien, Vietnam, auf den Philippinen und in Russland. Eigentlich wollte Lenovo 2013 Blackberry übernehmen, doch der Deal scheiterte am Veto der kanadischen Regierung, die um die nationale Sicherheit fürchtete.

Der Lenovo-Chef bezeichnet sein Unternehmen als offenen, globalen Konzern. Lenovo ist nach der Anzahl der weltweit verkauften PCs 2013 mit einem Marktanteil von rund 17 Prozent größter PC-Hersteller der Welt vor HP. Das Unternehmen beschäftigte Ende 2013 rund 33.000 Mitarbeiter.


eye home zur Startseite
Karmageddon 01. Apr 2014

Ich habe eine Weile beruflich mit Mobiltelefonen zu tun gehabt und weiß, wovon ich rede...

pierrot 31. Mär 2014

Weder selbstverliebt noch dumm. Eher polemisch. Kapiert halt nicht jeder. Aber nochmal...

MistelMistel 31. Mär 2014

Naja, eventuell haben wir Glück und sie wollen neben Android auch noch ein zweites...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: "Wenn die Kosten sich dafür lohnen"

    Carlo Escobar | 19:23

  2. F-Zero

    Bujin | 19:16

  3. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Carlo Escobar | 19:13

  4. Re: Ist doch Standard

    amagol | 19:09

  5. Re: Noch ein Argument

    plutoniumsulfat | 19:04


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel